David Beckham will in London bleiben

Gerade erst ist David Beckham mit seiner Familie zurück nach England gezogen. Der Fußballstar, der von 2007 bis 2012 in der Major League Soccer für L.A. Galaxy auf Torejagd ging, hatte nach einem kurzen Gastspiel in Paris am Ende der Saison 2012/13 seine aktive Karriere beendet. Dem Fußball will David Beckham aber treu bleiben. Nun plant er die Gründung eines eigenen Vereins in den Vereinigten Staaten. Und zwar in Miami.

An dieser Stelle dürfte Victoria Beckham, Ehefrau von „Becks“ und Mutter seiner Kinder, hellhörig geworden sein. Droht da schon wieder ein Umzug für die ganze Familie? Das scheint David Beckham dann aber wohl selbst zu weit zu gehen. Er möchte seinen Club von England aus managen und nur bei Bedarf nach Miami fliegen. Grund dafür soll sein, dass David Beckham seine Familie nicht erneut aus einem gewohnten Umfeld reißen möchte. Schließlich haben sich Frau und Kinder gerade erst so richtig in London eingelebt.

David Beckham: Umzug nicht nötig

David Beckham bleibt London treu

Ein Freund der Familie bestätigte den Plan von David Beckham nun gegenüber der britischen Tageszeitung „The Mirror“. „David konzentriert sich momentan sehr darauf, Club-Eigentümer zu werden, aber er wird seine Familie nicht wieder in die USA ziehen lassen, nachdem sie sich so in London eingewöhnt hat“, wird der Vertraute zitiert. Eine nachvollziehbare Entscheidung, zumal David Beckham in der Vergangenheit oft genug den Wohnort gewechselt hat. Von England ging es zunächst nach Madrid. Von dort aus wechselte „Becks“ dann in die USA. Es folgten kürzere Gastspiele in Mailand und Paris.

David Beckham: Die Investoren sehen die Pläne kritisch

Auf der anderen Seite sieht man dies naturgemäß anders. Die Investoren, mit denen David Beckham seinen Club aufbauen will, sähen es verständlicherweise lieber, wenn der Kicker nach Miami umsiedeln würde. Sie verlangen die volle Identifikation mit dem Projekt und haben David Beckham sogar schon ein Anwesen in Florida angeboten. Daraus wird aber nun wahrscheinlich nichts.

Einen eigenen Verein zu gründen ,dürfte für viele Fußballbegeisterte ein Traum sein. Doch David Beckham setzt klare Prioritäten und zieht das familiäre Glück vor. Eine gute Entscheidung! Hoffen wir, dass sich auch die Investoren in den USA ebenfalls davon überzeugen lassen.

Bildquelle: Getty Images / Ian Gavan


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?