Demi Moore süchtig nach Energy Drinks?

Die Gerüchte hören gar nicht mehr auf: Nachdem Demi Moore im Krankenhaus gelandet ist, heißt es nun, dass sie süchtig nach Energy Drinks ist.

Demi Moore

Demi Moore geht es momentan gar nicht gut.

Energie kann sie im Moment wirklich gut gebrauchen. Erst die Trennung von Ashton Kutcher und die Mutmaßungen, was dahinter gesteckt hat, dann landete sie mit einem Zusammenbruch im Krankenhaus. Bei Demi Moore läuft es nun wirklich nicht gerade gut. Und natürlich brodelt die Gerüchteküche, was wohl dahintersteckt. Sollte die 49-jährige wegen ihrer erschreckenden Gewichtsabnahme zunächst magersüchtig sein, hieß es wenig später, dass sie Drogen genommen hätte. Dann sollte eine Überdosis an Lachgas schuld am Klinikaufenthalt und dem mysteriösen Notruf sein. Nun berichtet „TMZ.com“, dass Demi Moore süchtig nach Energy Drinks sei.

Demi Moore soll schon früher literweise davon getrunken haben

Um die Folgen von der traurigen Trennung zu verarbeiten, hat Demi Moore angeblich in den Wochen, bevor es zu der Noteinlieferung ins Krankenhaus kam, Energy Drinks en masse verdrückt. Irgendwie musste sie sich ja aufrecht erhalten, gute Miene zum bösen Spiel machen, aus dem Bett kommen und sich der Welt, der Öffentlichkeit und den Schlagzeilen stellen, auch wenn sie wahrscheinlich am liebsten jeden Morgen einfach nur noch die Decke über den Kopf gezogen hätte. Gut verständlich, muss man sagen.

Wie es scheint, war Demi Moore aber auch früher schon süchtig nach der Energie aus der Dose. Schon 2002 soll sie völlig besessen von Energy Drinks gewesen sein und gigantische Mengen an Dosen nachhause geliefert bekommen haben, wie eine Quelle berichtet. In regelmäßigen Abständen sei Demi Moore mit den Getränken versorgt worden – und hat die wohl auch ordentlich immer wieder geleert.

Angeblich hat Demi Moore in Energy Drinks nun einen Ersatz für feste Nahrung gefunden. Was ihre Figur und ihren schlechten Gesundheitszustand erklärt. Allerdings sind die Energy Drinks wohl auch ihr Ersatz für Alkohol. Hoffen wir mal, dass es ihr bald wieder besser geht, sodass sie weder das eine noch das andre nötig hat…

Bildquelle: gettyimages

Topics:

Demi Moore

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?