Dolce & Gabbana: Steuerhinterziehung in Millionenhöhe!

Dass Steuerhinterziehung bei Weitem kein Kavaliersdelikt mehr ist, müssen nun auch Dolce & Gabbana am eigenen Leib erfahren. Die beiden Stardesigner sind verurteilt worden, Steuern in Millionenhöhe hinterzogen zu haben.

Nun ist es rechtskräftig! Dolce & Gabbana sind von einem italienischen Gericht dafür veruteilt worden, Steuern in Höhe von 200 Millionen Euro hinterzogen zu haben. Jeweils ein Jahr und acht Monate auf Bewährung und eine Geldstrafe in Höhe von 500.000 Euro lautet das Urteil gegen Domenico Dolce und Stefano Gabbana, die stets ihre Unschuld beteuert hatten.

Dolce & Gabbana: Ein Jahr und acht Monate auf Bewährung

Dolce & Gabbana sind der Steuerhinterziehung verurteilt worden

Zunächst belief sich die Anklage gegen Dolce & Gabbana auf einen Betrag von bis zu einer Milliarde Euro, doch „nur“ 200 Millionen Euro davon seien relevant, befand der mailänder Richter. Der Anwalt von Dolce & Gabbana kündigte Berufung an und auch die beiden Designer selbst ließen via Twitter verlauten: „Jeder weiß, dass wir nichts gemacht haben!“

Dolce & Gabbana gründeten eine Scheinfirma

Ursächlich für die Vorwürfe der Steuerhinterziehung gegen Dolce & Gabbana war gewesen, dass sie 2004 und 2005 die Kontrolle über ihre Marken an eine Scheinfirma namens „Gado“ in Luxemburg übertragen hatten, um in Italien keine Steuern bezahlen zu müssen. Die italienische Staatsanwältin sagte, den Designern sei „bewusst gewesen, dass sie Steuervorteile durch diese Transaktion erlangen“. Gefordert waren sogar zweieinhalb Jahre Gefängnis für Dolce & Gabbana! Zwar sind die beiden Stardesigner mit einer Bewährungsstrafe noch relativ mild davongekommen, doch es ist davon auszugehen, dass selbst diese nicht rechtswirksam werden wird, da Berufungsverfahren in Italien meist mehrere Jahre dauern. Ein Firmensprecher wollte sich zu dem Gerichtsentscheid nicht äußern und auch Dolce & Gabbana weisen jede Schuld von sich: „Wir sind sicher, dass wir immer korrekt gehandelt haben“, sagte Stefano Gabbana im Interview mit „Corriere della Sera“ im Januar diesen Jahres.

So langsam beginnt man daran zu zweifeln, ob es irgendeinen Prominenten gibt, der seine Steuern rechtmäßig zahlt. Mit ihrer Mode können Dolce & Gabbana immer wieder große Erfolge feiern, doch die Vorwürfe verleihen den exklusiven Designs doch einen faden Beigeschmack.

Bildquelle: Vittorio Zunino Celotto/Getty Images


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • teacup19 am 20.06.2013 um 13:47 Uhr

    Krass! Wusste gar nicht, dass gegen Dolce & Gabbana ermittelt wurde! Mann, da verdienen die schon so viel, und dann zahlen die keine richtigen Steuern. Wie dumm!

    Antworten