Drew Barrymore: Kontaktsperre zur eigenen Mutter

Drew Barrymore erwartet bereits ihr zweites Kind. Das Verhältnis der Schauspielerin zu ihrer eigenen Mutter ist hingegen noch immer sehr angespannt.

Drew Barrymore könnte eigentlich nicht glücklicher sein: Seit Jahren ist sie eine gefragte Schauspielgröße, finanziell ist sie längst in den Olymp der Traumgagen der Hollywood-Stars aufgestiegen und in ihrer Ehe mit Will Kopelman läuft alles bestens. Nun erwartet die schöne Schauspielerin sogar ihr zweites Kind. Allerdings wirft ihre eigene Kindheit einen Schatten auf das sonst so fröhliche Gemüt von Drew Barrymore.

Drew Barrymore bei einer Premiere

Drew Barrymore kämpft mit den Schatten der Vergangenheit

Bereits in frühen Jahren mutierte die heute 38-jährige Drew Barrymore zum Superstar, der sich vor Filmangeboten kaum retten konnte. Sogar für einen Golden Globe war sie bereits im zarten Alter von neun Jahren nominiert. Allerdings hat Drew Barrymore keine guten Erinnerungen an ihre Kindheit und Jugend. In der „Marie Claire“ nennt sie diese Phase sogar „das härteste Thema in meinem Leben“. Ihre Eltern ließen sich scheiden und der große Erfolg überrumpelte das damals neunjährige Mädchen komplett. Drew Barrymore fing an, Alkohol zu trinken und testete auch Drogen aus. Das Ganze ging soweit, dass sie zweimal in eine Einzugsklinik eingeliefert werden musste und mit 14 Jahren sogar einen Selbstmordversuch unternahm.

Drew Barrymore ist dankbar für jede Unterstützung

Das Verhältnis zu ihrer Mutter war damals offenbar so schlecht, dass sie in verschiedenen Pflegefamilien lebte und sich schließlich mit 15 für volljährig erklären ließ und ihre eigene Wohnung bezog. „Die Beziehung zu meiner Mutter ist wirklich kompliziert. [… ]Ich fühlte immer eine Schuld, Mitgefühl und äußerste Empfindlichkeit. Aber wir können zum jetzigen Zeitpunkt nicht Teil unserer Leben sein“. Unterstützung bekommt sie jedoch von den Eltern ihres Ehemannes. Dafür zeigt sich Drew Barrymore äußerst dankbar. „Ich hätte nicht gedacht, dass ich das jemals erfahren würde. Das ist so sicher und positiv und gesund, weil sie intakte Werte haben. Es war für mich eine große Sache. Und genau das möchte ich für meine Familie“, äußert Drew Barrymore gegenüber der „Marie Claire“.

Drew Barrymore ist eine tolle Frau, die ihr Leben trotz aller Widerstände gemeistert hat. Auch wenn die schlechten Erfahrungen in ihrer Kindheit sie geprägt haben, ist die schöne Darstellerin, die wir alle noch aus „E.T.“ kennen, eine Kämpfernatur, die sicherlich auch weiterhin alle Hürden in ihrem Leben bewältigen wird.

Getty Images / Frederick M. Brown

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?