Drew Barrymore: Mamasein ist das Beste!

Nun, da Drew Barrymore seit April zur zweifachen Mutter wurde, will sie sich ganz auf ihre zwei Töchter konzentrieren und ihnen viel Zeit widmen. Etwas, das bei einer gefragten und vielbeschäftigten Frau wie Drew Barrymore mitunter etwas schwierig werden kann.

Vor wenigen Tagen erblickte die zweite gemeinsame Tochter von Drew Barrymore und Will Kopelman das Licht der Welt. Die kleine Frankie folgte damit nur 19 Monate nach Kind Nr. 1, ihrer Schwester Olive. In einem Statement sagten Drew Barrymore und Will Kopelman: „Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass wir heute stolze Eltern unserer zweiten Tochter geworden sind. Olive hat eine neue Schwester, Frankie Barrymore Kopelman und jeder ist gesund und glücklich.“ So happy sie mit ihrer neuen Rolle als Zweifachmama auch ist, Drew Barrymore liebe es auch, für ihr Kosmetiklabel „Flower“ zu arbeiten. Obwohl so etwas schnell zu einem Full-Time-Job werden kann, ist Drew Barrymore bestrebt, so viel Zeit wie möglich mit ihrer kleinen Familie verbringen zu können.

Drew Barrymore will für ihre Kinder da sein

Drew Barrymore ist eine Vorzeige-Mutti

Schon vor der Geburt von Tochter Frankie erklärte die Schauspielerin, wie sie Arbeit und Familie unter einen Hut bringen wird: „Mit der Beauty-Firma kann ich manchmal auch von zu Hause aus arbeiten, so kann ich auch Zeit mit meiner Tochter verbringen.“ Drew Barrymore wolle auf jeden Fall so viel Zeit wie möglich mit ihren Kindern verbringen und ihre Rolle als Mutter voll ausfüllen. „Selbst, wenn den ganzen Tag Meetings auf mich warten, bin ich doch am Morgen da und abends rechtzeitig wieder zu Hause für ein frühes Abendbrot.“

Drew Barrymore: Bei Babys wird sie schwach

Dass Drew Barrymore das Herz am rechten Fleck hat und ihr auch der menschliche Aspekt bei ihrer Arbeit wichtig ist, teilte sie dem „Red“-Magazine in einem Interview mit: „Ich arbeite mit einer Organisation hier in den USA zusammen, die notwendige Artikel und Produkte für hilfebedürftige junge Familien sammelt, seien es Windeln, Kleidung, Bettchen oder Kinderwagen.“ Drew Barrymore sei ganz hin und weg, wenn es um Kinder und Babies gehe. Da komme die liebende und fürsorgliche Mutter durch.

Es ist schön, dass Drew Barrymore sich ganz ihrer Familie und ihren zwei kleinen Töchtern widmen möchte, denn in dieser Zeit gibt es für die Kleinen keinen wichtigeren Menschen als ihre Mutter und die Erfahrung, in einer fürsorglichen Familie aufzuwachsen. Eine Erfahrung, die Drew Barrymore selbst nicht machen konnte. Ein Grund vielleicht, warum sie mit besonderer Hingebung an die Sache herangeht und sich heute so für benachteiligte Kinder einsetzt.

Bildquelle: Getty Images/David Buchan


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?