Ed Sheeran: Niemand ist so beliebt wie er

Das Jahr 2014 dürfte für Ed Sheeran als bisher erfolgsreichster Karrierehöhepunkt in die Geschichte eingehen. Schließlich kletterte der sympathische Brite mit seinem zweiten Album „X“ sowohl in Deutschland als auch in den USA und in Großbritannien auf Platz eins und eroberte damit die drei wichtigsten Musikmärkte der Welt im Sturm. Doch das ist noch nicht alles: Ed Sheeran hat nun einen weiteren Grund zur Freude.

Zurzeit kommt Ed Sheeran wohl kaum noch aus dem Feiern heraus: Immerhin durfte der Rotschopf am gestrigen Dienstagabend nicht nur die Fashionshow von „Victoria’s Secret“ musikalisch begleiten – auch der Streamingdienst Spotify hat für den 23-Jährigen noch eine besondere Überraschung auf Lager: Die Musik keines anderen Künstlers wurde innerhalb des Angebots des Unternehmens so häufig abgerufen wie die von Ed Sheeran. Damit ist der Senkrechtstarter für die Spotify-User der beliebteste Künstler des Jahres.

Ed Sheeran auf dem roten Teppich

Ed Sheeran kann auf ein fantastisches Jahr zurückblicken

Die Zahlen, die Ed Sheeran zum am häufigsten gestreamten Künstler des Jahres machten, sind äußerst beeindruckend: Insgesamt 860 Millionen Mal wollten die Spotify-Nutzer die Songs des Frauenschwarms hören. Dabei wurde allein das neue Album „X“ 430 Millionen Mal abgerufen, was die Platte auch noch zum erfolgreichsten Album des Jahres bei Spotify machte. „Es ist eine große Sache, vor so vielen atemberaubenden Künstlern zu stehen, von denen ich vermutet habe, dass sie häufiger gestreamt werden als ich“, erklärte Ed Sheeran in einem offiziellen Statement, das unter anderem der britischen Zeitung „The Guardian“ vorliegt.

Ed Sheeran verweist Eminem und Coldplay auf die Plätze

Auf den Spitzenpositionen der Hitliste von Spotify befindet sich Ed Sheeran in illustrer Gesellschaft. So bissen sich unter anderem Hip-Hop-Legende Eminem und die Rocker von Coldplay an dem Shootingstar die Zähne aus und landeten lediglich auf den Plätzen 2 und 3. Auch Katy Perry konnte einen großen Erfolg verbuchen: Die Popqueen verdrängte Rihanna und landete als beste Frau auf Position 5. Einen Titel konnte Ed Sheeran allerdings nicht für sich verbuchen. Der am häufigsten gestreamte Song stammt nämlich nicht aus seiner Feder. Mit seinem Megahit „Happy“ sammelte Pharrell Williams alleine 260 Millionen Klicks – und lieferte damit den erfolgreichsten Song des Jahres bei Spotify.

Diesen kleinen Makel kann Ed Sheeran sicherlich verschmerzen. Immerhin geht der Titel des am häufigsten gestreamten Songs bei Pharrell Williams an einen guten Freund. Nach diesem erfolgreichen Jahr hat sich Ed Sheeran ein wenig Ruhe über die Weihnachtstage definitiv verdient.

Bildquelle: © Getty Images / Anthony Harvey

Topics:

Ed Sheeran


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?