Ed Sheeran war mehrere Jahre obdachlos

Die wildesten Partys, die glamourösesten Events, die größten Konzertbühnen und Millionen auf dem Konto – die ganze Welt reißt sich um den britischen Sänger Ed Sheeran, seitdem er mit seinem zweiten Album „X“ die Musikcharts erobert. Doch für Ed Sheeran sah das Leben nicht immer so rosig aus. In seiner Biographie „A Visual Journey“ verarbeitet der 23-Jährige seine dunkle Vergangenheit.

Gerade einmal 23 Jahre alt ist Ed Sheeran, dennoch hat der sympathische Rotschopf schon viel erlebt. Mit den Geschichten aus seiner Jugend lässt sich offenbar sogar ein ganzes Buch füllen. In seiner Biografie „A Visual Journey“, die am 15. Oktober erscheinen soll, erzählt Ed Sheeran jedoch nicht von Glanz und Gloria des Showbusiness, sondern verarbeitet seine Zeit als Obdachloser.

Ed Sheeran beim iHeart Radio-Festival 2014

Ed Sheeran hat als Obdachloser schlimme Zeiten durchlebt

Denn bevor der Sänger aus dem kleinen Ort Halifax die Bühnen der Welt eroberte, machte er auch eine nicht ganz so glamouröse Zeit durch. Ganze zweieinhalb Jahre bewohnte der Sänger, der heute wohl nur noch in den luxuriösesten Suiten residiert, die Londoner U-Bahn. „Daily Mail“ veröffentlichte nun erste Auszüge der bewegenden Biografie von Ed Sheeran: „Es gab einen Gang nahe dem Buckingham Palace, der beheizt war, und da schlief ich einige Nächte. Ich hatte die meiste Zeit des Jahres 2008 kein Zuhause, und auch 2009 und 2010 nicht, aber irgendwie habe ich es geschafft“, lässt Ed Sheeran diese harte Zeit in seiner Biografie Revue passieren. „Ich wusste, wo ich mitten in der Nacht einen Schlafplatz finden konnte, und hatte Menschen, die ich zu jeder Zeit anrufen und bei ihnen auf dem Fußboden schlafen konnte. Gesellig zu sein hat geholfen. Trinken auch.“ Ganz schön düstere Töne für den sonst so fröhlichen „X“-Interpreten.

Ed Sheeran lebte von der Hand im Mund

Das Schicksal von Ed Sheeran ist für junge Menschen in England nichts Ungewöhnliches, da die Lebenshaltungskosten auf der Insel immens hoch sind. Und so konnte sich auch Ed Sheeran nach seinem Studium der Musik die teure Miete in London nicht mehr leisten. Dennoch schlug er sich so gut es ging mit seiner Gitarre durch und spielte einen Straßen-Gig nach dem anderen. „Ich ging los, um einen Gig zu spielen, wartete bis fünf Uhr morgens, bis die U-Bahn-Station öffnet, schlief bis mittags in der Circle Line, ging zu einer Jam-Session und dann alles von vorne. Es war nicht so schlimm“, gibt sich der Sänger in seiner Biografie tapfer. Heute muss Ed Sheeran nicht mehr mit seiner Klampfe von Straßenecke zu Straßenecke ziehen. Spätestens seit seinem neuen Videoclip zur Singleauskopplung „Thinking Out Loud“ dürften ihm die Frauen aus der Hand fressen. Potenzielle Schlafmöglichkeiten gibt es für Ed Sheeran also genug.

Falls Ed Sheeran demnächst mal wieder spontan einen Schlafplatz sucht, kann er gerne bei uns in der Redaktion Halt machen. Auch wenn der Gute-Laune-Sänger diese Phase seines Lebens heute mit Humor betrachten kann, möchten wir uns nicht ausmalen, welche Ängste er als Obdachloser durchleben musste. Zu seinem und zu unserem Glück hat Ed Sheeran diesem Leben längst den Rücken gekehrt – dank der Musik!

Bildquelle: gettyimages/David Becker

Topics:

Ed Sheeran


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • citygirl33 am 13.10.2014 um 14:31 Uhr

    Das muss echt richtig schlimm für Ed Sheeran gewesen sein. Aber Ed Sheeran ist ja auch nicht der einzige Obdachlose in England. Er sollte sich mit seinem Geld für Leute, denen es schlecht geht, einsetzen!

    Antworten