Emma Watson: Karriere war kurz vor dem Aus!

Nachdem sie in 8 „Harry Potter“-Teilen die Rolle der Hermine Granger gegeben hatte, hatte Emma Watson es zunächst schwer zu neuen Ufern aufzubrechen. Die Kritik, die ein Professor an ihr übte, motivierte Emma Watson jedoch, sämtlichen Zweiflern ihre Wandlungsfähigkeit zu beweisen.

Emma Watson ist durch ihre Leistung in den „Harry Potter“-Filmen schon zu frühem Ruhm gelangt. Schon im zarten Alter von elf Jahren spielte sie zum ersten Mal die Rolle der Hermine Granger. Nachdem alle Teile des Buch-Bestsellers verfilmt wurden und Emma Watson erstmal arbeitslos war, sahen viele ihrer Kritiker es als unüberwindliche Aufgabe für sie, auch andere Rollen spielen zu können.

Emma Watson bei einer Premiere

Emma Watson hat alle Kritiker von ihren schauspielerischen Fähigkeiten überzeugt

Diese Zweifel an ihrer Person und ihren Fähigkeiten machte Emma Watson zunächst schwer zu schaffen. „Eine ganze Weile ließ ich mich von dem Gerede anstecken: ‚Werden sie jemals in der Lage sein, etwas anderes zu spielen?’ Das hat mich zuerst gelähmt und gab mir eine gewisse Angst vor der Bühne“, verriet Emma Watson gegenüber „Entertainment Weekly“.

Emma Watson: Nun überzeugt sie alle Kritiker von ihrem Können

Nachdem sogar ein Professor ihr dazu riet, ihre Karriere zu beenden, weil sie nicht in der Lage sei, eine andere Rolle als die der Hermine Granger zu spielen, wurde es Emma Watson zu bunt. „Es wurde so schlimm, die Leute haben mich so in eine Schublade gesteckt, dass es mich nur noch angekotzt hat. Plötzlich wollte ich beweisen, dass sie falsch liegen. Das hat mir irgendwie den nötigen Schub gegeben.” Die Trotzreaktion von Emma Watson hat sich bislang mehr als bezahlt gemacht: Mit Rollen in Filmen wie „My Week with Marilyn” und „Vielleicht lieber morgen” konnte die Schauspielerin ihre Wandlungsfägihkeit mehr als einmal unter Beweis stellen – und ist auch abseits der Filmkamera mittlerweile zu einem beliebten Werbegesicht und einer gefeierten Stilikone avanciert.

Ein Glück, dass Emma Watson sich von den Kritikern und Zweiflern nicht hat unterkriegen lassen. So hat sie auch eine Rolle in „The Bling Ring“, dem neuesten Sofia Copolla-Film ergattert – auf den wir (und viele andere) schon mehr als gepannt sind!

Bildquelle: Getty Images/ Jason Kempin


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • SleepingOrchid am 05.08.2013 um 15:32 Uhr

    Emma Watson muss bestimmt überhaupt nicht mehr vor die Kamera. Sie hat wahrscheinlich schon längst ausgesorgt.

    Antworten