Glee: Gedächtnisepisode für Cory Monteith

Knapp sechs Wochen nach seinem tragischen Tod ist nun klar, wie sich die „Glee“-Crew von ihrem verstorbenen Darsteller Cory Monteith verabschieden wird. In einer Memorial-Episode wird nicht nur dem 31-Jährigen gedacht, auch wird erklärt, wie sein Seriencharakter Finn Hudson aus der Serie scheiden wird.

Während sich die Freunde und die Familie des verstorbenen „Glee“-Schauspielers Cory Monteith noch mitten im Trauerprozess befinden, sahen sich die Macher der Show in den letzten Wochen vor eine weitere Herausforderung gestellt: Was wird mit Finn Hudson, den Cory Monteith seit 2009 in der Musicalserie „Glee“ verkörperte, geschehen?

Glee gedenkt dem verstorbenen Cory Monteith mit einer Abschiedsfolge

Glee verabschiedet sich von Cory Monteith

Wie das „Us Magazine“ berichtet, sieht jetzt alles danach aus, als hätten die Macher der Erfolgsserie eine Antwort gefunden: Informationen des Blattes zufolge soll die dritte Folge der fünften Staffel von „Glee“ eine Art Gedächtnisepisode, in der sowohl dem verstorbenen Schauspieler gedacht wird als auch sein Serien-Alter-Ego Finn Hudson verabschiedet wird, werden. Jane Lynch, die an der Seite von Cory Monteith in „Glee“ spielte, bestätigte die Spekulationen mit einem Twitter-Post. „Habe gerade die Cory Monteith Gedächtnisepisode gelesen. Wunderschön”, twitterte die 54-jährige „Glee“-Darstellerin.

„Glee“: Wie geht es weiter?

Wie das „Us Magazine“ weiter berichtet, hatten sich die „Glee“-Macher für die Memorialepisode zunächst eng an dem tragischen Tod von Cory Monteith orientieren wollen, haben sich dann aber doch für eine andere, etwas subtilere Art, Finn Hudson aus dem Drehbuch zu streichen, entschieden. „Wir hatten erst an eine Überdosis gedacht, aber jetzt haben wir uns dazu entschieden, ihn nicht daran sterben zu lassen“, so Ryan Murphy gegenüber „Deadline“. Zum Inhalt der Episode verriet Murphy nichts weiter, doch er ist überzeugt vom Ergebnis. „Ich denke, es ist eine schöne Anerkennung geworden, und es ist ein wirklich aufrichtiger Blick auf die Art, wie junge Menschen trauern“, so der „Glee“-Regisseur weiter. Wie es mit Finn Hudson weiterginge, wüssten auch die Macher der Erfolgsserie noch nicht genau. „Wir müssen uns zusammensetzen und darüber nachdenken. Es war wirklich schwer, die Abschiedsepisode zu schreiben. Wir haben Cory Monteith geliebt, ebenso wie wir seinen Seriencharakter Finn Hudson geliebt haben, und, keinen der beiden mehr zu haben, ist ein riesiger Verlust, der uns im Herzen weh tut“, so der Glee-Regisseur gegenüber „Deadline“ weiter.

Der Tod von Cory Monteith hat eine riesengroße Lücke hinterlassen. So langsam müssen die Scherben, die der tragische Verlust verursacht hat, aufgesammelt werden. Wir werden uns die Abschiedsfolge von „Glee“ auf jeden Fall anschauen.

Bildquelle: Jason Merritt/Getty Images


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?