Golden Globes: Daniel Brühl hat Grund zur Freude

Gerade erst sind die ersten Freudentränen über seine Nominierung bei den SAG Awards getrocknet, da kann Daniel Brühl erneut eine Champagnerflasche köpfen: Auch die Jury der Golden Globes hat den 35-Jährigen auf den Zettel und nominierte ihn für seine Leistung in „Rush“ als besten Nebendarsteller. Allerdings hat Daniel Brühl auch bei den Golden Globes erhebliche Konkurrenz.

Neben den Oscars gehören die Golden Globes ganz klar zu den renommiertesten Filmpreisen der Welt. Allein eine Nominierung kommt da schon einem Ritterschlag gleich. Mit seiner ersten Aufnahme in diese exklusive Vorauswahl, die die Produzenten der Golden Globes nun bekannt gab, scheint Daniel Brühl endgültig in Hollywood angekommen zu sein. Bei der Verleihung muss sich der „Rush“-Darsteller allerdings gegen einen Landsmann durchsetzen: Auch der Deutsch-Ire Michael Fassbender, der durch seine Rolle in „Inglorious Basterds“ einem breiten Publikum bekannt wurde, kann sich mit seinem Streifen „12 Years a Slave“ Hoffnungen auf die Auszeichnung als „Bester Nebendarsteller“ machen.

Golden Globes: Daniel Brühl ist nominiert

Golden Globes: Daniel Brühl darf hoffen

Neben Daniel Brühl und Michael Fassbender kämpfen mit Jared Leto („Dallas Buyers Club“), Bradley Cooper („American Hustle“) und dem Newcomer Barkhad Abdi („Captain Phillips“) drei weitere begabte Schauspieler um die Trophäe in der Kategorie „Bester Nebendarsteller“, die traditionell eine der renommiertesten Auszeichnungen der Golden Globes darstellen. Doch auch abseits dieser spannenden Kategorie streiten sich zahlreiche Hollywood-Stars um einen der begehrten Golden Globes.

Golden Globes: Kann sich Idris Elba gegen die Konkurrenz durchsetzen?

Insbesondere die Kategorie „Bester Hauptdarsteller“ verspricht, bei den nächsten Golden Globes interessant zu werden. Schließlich geht dort der Brite Idris Elba, der im Biopic „Mandela: Der lange Weg zur Freiheit“ die Hauptrolle spielt, angesichts des kürzlichen Todes des südafrikanischen Ex-Präsidenten mit einem gehörigen Sympathiebonus ins Rennen. Allerdings müssen sich der 41-Jährige und der angesichts der weiteren Nominierten Tom Hanks („Captain Phillips“), Chiwetel Ejiofor („12 Years a Slave“), Robert Redford („All is lost“) und Matthew McConaughey („Dallas Buyers Club“) gegen die versammelte Hollywood-Elite durchsetzen, um einen der Golden Globes abzustauben. Am 12. Januar wird es sich entscheiden, wer am Ende als Sieger von der Bühne geht.

Mit den Nominierungen der Golden Globes geht die Award-Saison endgültig in die heiße Phase. Dass mit Daniel Brühl und Michael Fassbender dabei auch zwei Schauspieler mit deutschen Wurzeln an den Start gehen, macht die Veranstaltung gleich noch ein wenig aufregender.

Bildquelle: © Getty Images / Robert Cianflone


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?