Gwyneth Paltrow hat keine Lust mehr auf Botox

In Zukunft soll das hübsche Gesicht von Oscar-Preisträgerin Gwyneth Paltrow endlich frei von Botox bleiben. Die Schauspielerin schwört dem Nervengift ab.

Neben Meg Ryan und Nicole Kidman zählt auch Schauspielerin Gwyneth Paltrow zu den berühmtesten Botox-Gesichtern Hollywoods. Damit soll jetzt allerdings Schluss sein, wie Zweifach-Mama Gwyneth Paltrow in einem Interview verspricht.

Gwyneth Paltrow lächelt

Gwyneth Paltrow ist auch mit 40 noch faltenfrei.

Gwyneth Paltrow sieht auch mit 40 Jahren immer noch top aus und könnte es nach eigenen Aussagen in Sachen Hintern locker mit jeder 20-Jährigen aufnehmen. Bei ihrem faltenfreien Gesicht hat die Hollywood-Blondine allerdings in der Vergangenheit mit Botox nachgeholfen. Ein Experiment, das Gwyneth Paltrow heute bereut.

Gwyneth Paltrow: Legt sie sich unter’s Messer?

Mit dem Ergebnis der Botox-Behandlung war Gwyneth Paltrow nämlich alles andere als zufrieden. Nachdem sich die blonde Beauty das beliebte Nervengift spritzen ließ, veränderte sich ihr Aussehen nämlich nicht unbedingt zum Positiven, wie Gwyneth Paltrow selbst findet: „Ich sah verrückt aus“, erklärt die Schauspielerin im Interview mit „Harper`s Bazaar“ und setzt noch einen oben drauf: „Ich sah aus wie Joan Rivers!“, scherzt Gwyneth Paltrow und vergleicht sich mit der 79-jährigen Komikerin, die für ihr extrem operiertes Gesicht bekannt ist. Doch Gwyneth Paltrow bekennt sich zu ihrem Schönheitswahn und schließt trotz negativer Erfahrungen nicht aus, irgendwann wieder beim Beauty-Doc zu landen. „Ich hätte Angst, mich unter’s Messer zu legen, aber fragen Sie mich mal, wenn ich 50 bin. Ich werde alles versuchen. Außer Botox!“, verrät Gwyneth Paltrow.

Wow, soviel Ehrlichkeit hätte wir Gwyneth Paltrow gar nicht zugetraut! Bleibt abzuwarten, wie die Hollywood-Blondine in zehn Jahren aussieht, wenn sie dazu bereit ist, alles auszuprobieren.

Bildquelle: gettyimages / Jason Merritt


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Schneefrauchen am 17.04.2013 um 10:29 Uhr

    Gwyneth Paltrow ist ein richtigs Opfer des Holywoo-Schönheits-Wahns geworden. Schade, dass heute keiner mehr in Würd altern kann.

    Antworten