Harry Potter-Schauspieler Dave Legeno tot aufgefunden

Der „Harry Potter“-Schauspieler Dave Legeno wurde tot aufgefunden. Zwei Wanderer haben seine Leichte bereits letzten Sonntag im Death Valley entdeckt. Dave Legeno wurde durch die Rolle des Fenrir Greyback in „Harry Potter“ bekannt.

Der „Harry Potter“-Schauspieler Dave Legeno wurde laut „TMZ“ bereits letzten Sonntag von zwei Wanderern im Death Valley tot aufgefunden. Gestern bestätigte sein Management nun die traurige Nachricht. Legeno, der den Werwolf Fenrir Greyback in den „Harry Potter“-Filmen spielte, soll an einem Hitzschlag verstorben sein.

„Harry Potter“-Schauspieler Dave Legeno als Fenrir Greyback.

„Harry Potter“-Schauspieler Dave Legeno in seiner bekanntesten Rolle als Werwolf Fenrir Greyback.

„Es gibt keine Anzeichen eines Verbrechens“, so das Inyo County Sheriff Department bezüglich der Todesursache des „Harry Potter“-Schauspielers. Dave Legeno sei vermutlich an einem Hitzschlag gestorben, auch wenn seine Todesursache nach wie vor untersucht wird. Death Valley gilt als der heißeste und trockenste Ort in den USA. Im Sommer klettert das Thermometer regelmäßig in Richtung 50°C. Die Stelle, an der der „Harry Potter“-Star gefunden wurde, soll zudem so abgelegen gewesen sein, dass ein Hubschrauber seine Leiche ausfliegen musste.

„Harry Potter“-Star Tom Felton trauert um seinen Kollegen

Dave Legeno arbeitete vor seiner Filmkarriere in „Harry Potter“ als Wrester und wechselte später zum Boxen. Er hatte bereits kleinere Rollen in „Snatch“ (2000) und „Batman Begins“ (2005) gespielt, bevor er im Jahr 2009 im sechsten „Harry Potter“-Film als Werwolf Fenrir Greyback mitwirkte. Schauspielkollege Tom Felton, der den Draco Malfoy spielte, äußerte sich über Instagram äußerst bestürzt über die Todesnachricht: „Dave Legeno. Es war immer ein Vergnügen. Er war ein großes Talent mit einem Herzen aus Gold, der immer für jeden Zeit hatte.“

Der „Harry Potter“-Schauspieler Dave Legeno, der allen noch als Fenrir Greyback in guter Erinnerung sein dürfte, verstarb mit seinen 50 Jahren viel zu früh. Wir wünschen seiner Familie und seinen Freunden viel Kraft, um die kommenden Wochen und Monate gut zu überstehen.

Bildquelle: © Harry Potter/Facebook


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?