Hugh Jackman: Ein X-Man auf Abwegen?

Der Film „The Avengers“ brach vor einigen Jahren sämtliche Superheldenrekorde und katapultierte sich auf Platz 3 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Klar, dass da jeder in einer Fortsetzung mitspielen möchte. Hugh Jackman hat sogar schon einen genauen Plan, wie er das anstellen könnte.

Nur wenige bleiben in den heutigen, schnelllebigen Zeiten von Reboots, Remakes und Sequels über einen so langen Zeitraum mit ihrer Rolle verbunden wie Hugh Jackman mit der des X-Man Wolverine. Seit 14 Jahren verkörperte er in nunmehr sieben Filmen den mürrischen Muskelprotz mit den rasiermesserscharfen Krallen. Aber gerade auf dem Superhelden-Sektor wird in Hollywood schnell mal alles neu aufgelegt, wie jüngst bei Spiderman oder Batman zu beobachten war. Nicht so bei Wolverine. Mehr noch, wenn es nach Hugh Jackman ginge, würde der mit seiner Leinwandfigur gerne noch ein wenig expandieren.

Hugh Jackman will als Wolverine ein Avenger werden

Hugh Jackman will zu den Avengers

Hugh Jackman, der ab übermorgen in „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“ in den Kinos zu sehen sein wird, möchte als Wolverine bei den Avengers mitmachen und so an der Seite von Iron Man, Captain America und den anderen Helden gegen die Schurken des Marvel-Universums antreten. „Ich würde ihn gern als einen Teil der Avengers sehen, denn unter den Mitgliedern diese Teams herrschen große Spannungen und ich glaube, Wolverine würde da gut reinpassen. Er würde das mögen“, gestand Hugh Jackman laut „contactmusic.com“.

Hugh Jackman will sich mit dem unglaublichen Hulk prügeln

Er scheint sich schon so seine Gedanken zur Mitarbeit bei den Avengers gemacht zu haben, denn Hugh Jackman weiß sogar schon, wen er als Aufnahmeritual aus der Jacke hauen möchte, um der Gruppe beitreten zu dürfen. Selbstverständlich sucht ein stämmiger Zeitgenosse wie Hugh Jackman sich gleich den Stärksten aus – den Hulk. „Kein Zweifel, an irgendeinem Punkt wird Wolverine sich mit dem Hulk prügeln. Diese zwei zornigen Charaktere kriegen sich ab einem gewissen Punkt in die Haare“, berichtete Hugh Jackman „IGN.com“. Trotzdem sei er sich sicher, dass Wolverine keine Chance gegen den grünen Muskelberg hätte. „Es wäre ganz witzig. Ich weiß nicht, wie spaßig der Dreh wäre, weil ich weiß, dass ich unterliegen würde, aber hey, Wolverine hat die Fähigkeit der schnellen Heilung.“

Ob sich die Produzenten den Vorschlag von Hugh Jackman anhören würden, wenn der ganz aufgeregt mit einem Drehbuchentwurf an der Tür klingeln würde? Ein Crossover der beiden Marvel-Comicreihen wäre auch in Filmform spannend, zumal Wolverine der beliebteste der X-Men ist. Bis eine solche Idee aber wirklich eine Kinoumsetzung erfahren würde, müsste Hugh Jackman sich noch sehr in Geduld üben. Der Dreh zu „The Avengers 2: Age of Ultron“ hat gerade begonnen. Und dafür wird Hugh Jackman nun wohl keine Teilnahmeerlaubnis mehr bekommen. Vielleicht bekommt er in fünf Jahren in Teil 3 noch eine Chance.

Bildquelle: Getty Images/Mike Coppola

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?