J.K. Rowling plant eine Trilogie

Dass J.K. Rowling auch nach dem Ende der siebenteiligen „Harry Potter“-Saga die Ideen nicht ausgehen, ist kein Geheimnis: So veröffentlichte die Erfolgsautorin bereits zwei Erwachsenenromane, das Internetportal „Pottermore“ und auch ihr an die „Harry Potter“-Reihe angelehntes Buch „Phantastische Tierwesen & wo sie zu finden sind“ soll bald verfilmt werden.

Das Buch „Phantastische Tierwesen & wo sie zu finden sind“ verfasste J.K. Rowling ursprünglich in Anlehnung an eines der Schulbücher ihres Zaubererschützlings Harry Potter. Der musste während seiner sechs Schuljahre in Hogwarts mit dem einen oder anderen magischen Wesen kämpfen – und das liefert Stoff genug für nicht nur einen, sondern für gleich drei weitere Filme, die der Feder von J.K. Rowling entspringen.

J.K. Rowling auf dem roten Teppich

J.K. Rowling kehrt zurück in die Zauberwelt

„Phantastische Tierwesen & wo sie zu finden sind“ wurde 2001 veröffentlicht und soll nun – laut „Contactmusic“ – von der Filmproduktionsfirma Warner Brothers in eine Filmtrilogie umgesetzt werden. Bereits für die acht „Harry Potter“-Filme arbeitete J.K. Rowling mit dem Unternehmen zusammen. Letzte Woche verkündete die zweitreichste Frau Großbritanniens dann stolz, dass „drei Megafilme“ geplant seien, die von den Abenteuern des magischen Zoologen Newt Scamander handeln, der der fiktive Autor von „Phantastische Tierwesen & wo sie zu finden sind“ ist, so berichtet „Contactmusic“.

J.K. Rowling: „Es ist weder ein Sequel noch ein Prequel von ‚Harry Potter’!“

Bereits seit September 2013 wird über die Verfilmung von Harry Potters Schulbuch spekuliert. Doch J.K. Rowling stellte unmissverständlich klar, dass es sich dabei „weder um ein Sequel noch um ein Prequel“ ihrer Fantasysaga handele und auch das magische Trio Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson wird nicht innerhalb der Filme auftauchen. Bei der Trilogie handele es sich lediglich um „eine Erweiterung der Zauberwelt“. So oder so wird es die Harry Potter-Fans freuen, die alles aufsaugen, was aus der genialen Feder der britischen Autorin stammt. Die Handlung des „Harry Potter“-Spin-Offs solle J.K. Rowling zufolge 17 Jahre vor der Geburt des Zauberhelden Harry Potter in New York City spielen.

Auch wenn in der „Phantastische Tierwesen & wo sie zu finden sind“-Trilogie von J.K. Rowling nicht Harry Potter, Hermine Granger und Ron Weasley selbst die Zauberstäbe schwingen, werden sich die Millionen Fans der Fantasysaga bestimmt freuen, wenn es wieder heißt: Expelliarmus, Petrificus Totalus, Riddikulus oder sogar Avada Kedavra? Die Potter-Maniacs dürfen gespannt sein…

Bildquelle: gettyimages/Danny E. Martindale


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?