Paparazzi taking pictures through car window

Jake Gyllenhaal zeigte sich beim New Yorker Festival mit Vollbart. Der Schauspieler verriet, dass er sich bei Sex-Szenen beobachtet fühlt.

Jake Gyllenhaal wurde am Wochenende in New York auf dem The New Yorker Festival 2010 gesehen, wo er seinen neuen Vollbart ausführte. Der „Prince of Persia“-Star durfte aber auch ein Gespräch mit dem Filmkritiker David Denby führen.

Als Jake Gyllenhaal gefragt wurde, was er daraus gelernt hat den Hauptdarsteller in „Bubble Boy“ zu spielen antwortete der Schauspieler laut „JustJared.com“: „Es darauf ankommen zu lassen, wie Johnny Depp“.

David Denby sprach Jake Gyllenhaal laut “NewYorker.com” aber auch auf seine vergangenen Filmrollen an und lobte den Schauspieler für seine mitreißenden Liebesszenen mit Schauspielkollegin Anne Hathaway in „Love and Other Drugs“.

Jake Gyllenhaal sind die ewigen Liebesszenen aber scheinbar unangenehm: „Da ist ein merkwürdiges Gefühl, beobachtet zu werden. Man kann nichts dagegen tun, aber sich selbst zu sehen, nimmt der Szene die sexyness.“

Bildquelle: gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?