Jake Gyllenhaal hat sich beim Wandern verirrt

Zwei Hollywoodstars auf Abwegen: Jake Gyllenhaal und Josh Brolin sind beim Wandern in den Bergen um Santa Monica offenbar das eine oder andere Mal falsch abgebogen, denn die Schauspieler sollen sich bei ihrem Ausflug verlaufen haben. Obwohl Jake Gyllenhaal angeblich den Durchblick hatte…

Die Wandertour in den Santa Monica Mountains sollte zur Vorbereitung auf ihren neuen Film „Everest“ dienen, in dem Jake Gyllenhaal und Josh Brolin Bergsteiger spielen werden, die den höchsten Berg der Erde erklimmen wollen. Doch die Tour endete in einem Desaster: Jake Gyllenhaal verlief sich und fand den Weg nach Hause nicht mehr ohne Hilfe.

Jake Gyllenhall auf dem roten Teppich

Jake Gyllenhaal kam vom Weg ab

Das berichtet zumindest „Showbizspy“ und bezieht sich dabei auf eine anonyme Quelle. „Als sie sich auf der anderen Seite des Berges auf den Rückweg machten, beharrte Jake [Gyllenhaal] darauf, den Weg zu kennen – aber nach einer Stunde fand Josh [Brolin] heraus, dass Jake keinen Plan hatte“, so der Insider. Für Jake Gyllenhaal und Josh Brolin war die Situation alles andere als komisch, immerhin leben in den Bergen wilde Tiere – zum Beispiel Berglöwen und giftige Schlangen. In der Wildnis zu übernachten, wäre also alles andere als ein lauschiger Abend unter freiem Himmel geworden.

Jake Gyllenhaal: Rettung aus größter Not

Doch der Ausflug in die Wildnis nahm für die verirrten Hollywood-Stars gerade noch ein glimpfliches Ende: Eine Pfadfindergruppe kam Jake Gyllenhaal und Josh Brolin zu Hilfe. „Die gut ausgerüsteten Pfadfinder, die bei der Vorstellung, zwei machohafte Filmstars zu retten, kichern mussten, nahmen die verirrten Männer in ihre Mitte und führten sie zurück in die Zivilisation“, so der Insider weiter. Nicht nur für Jake Gyllenhaal und seinen Kollegen Josh Brolin war die Wanderung ein Ausflug, den sie niemals vergessen werden – auch die Pfadfinder werden sicher noch ihren Enkel von ihrer prominenten Rettungstat berichten…

Zwei harte Jungs, völlig planlos in der Wildnis – klingt nach einem neuen Hollywoodstreifen, doch für Jake Gyllenhaal und Josh Brolin war diese Hauptrolle sicherlich nicht gerade eine schöne Erfahrung. Zum Glück ist den beiden nichts passiert. Ein Hoch auf die tapferen Pfadfinder, die sich um Jake Gyllenhaal und seinen Kumpel gekümmert haben!

Bildquelle: gettyimages / Robin Marchant


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • fashionista66 am 16.01.2014 um 08:38 Uhr

    Wie pseudo-dramatisch. "Berglöwen", also Pumas, sind größere Katzen. Und Schlangen sind, wie jeder weiß, Kaltblüter, erstarren also nachts weitestgehend und versuchen bestimmt nicht, Jake und Josh zu verschlingen. 😀

    Antworten
  • julchen83 am 16.01.2014 um 08:08 Uhr

    Ich schau mir den ja auch so gerne an: Hoffentlich macht Jake Gyllenhaal mal wieder ein paar Filme!

    Antworten
  • hexe97 am 15.01.2014 um 15:22 Uhr

    Jake Gyllenhaal ist voll süß. Aber ohne Bart gefällt er mir besser

    Antworten
  • erdbeerqueen89 am 15.01.2014 um 12:00 Uhr

    das ist echt eine witzige Vorstellung, dass sich Jake Gyllenhaal von Pfadfindern retten lassen muss. Zum Glück ist nichts passiert

    Antworten
  • hanni97 am 15.01.2014 um 10:39 Uhr

    Haha, das klingt so witzig, obwohl man eigentlich nicht darüber lachen sollte. Zum Glück haben Jakee Gyllenhaal und Josh Brolin Hilfe gefunden.

    Antworten