James Cameron konzentriert sich nur auf Avatar

James Cameron ist derzeit an nichts anderem interessiert ist, als an „Avatar“. So wie es aussieht dürfen wir uns also auf eine Reihe neue Sciencefiction-Abenteuer auf dem blauen Planeten freuen.

James Cameron wird die „Avatar“-Reihe fortsetzen.

Regisseur James Cameron konzentriert sich ab jetzt ausschließlich auf „Avatar“.

James Cameron, der neben „Avatar“ auch für den Kinoerfolg „Titanic“ verantwortlich ist, hat in einem Interview mit der „New York Times“ verraten, dass er die Entwicklungsabteilung seiner Produktionsfirma aufgibt, um sich voll und ganz auf die Fortsetzungen des 3D-Abenteuers „Avatar“ zu konzentrieren. Der Regisseur erklärte: „In den letzten 16 Jahren habe ich meine Zeit für Meereserforschung und das Filmemachen aufgeteilt. Ich habe in 16 Jahren zwei Filme gedreht und acht Expeditionen gemacht. Im letzten Jahr habe ich in meiner Produktionsfirma im Grunde die Abteilung für Entwicklung komplett abgeschafft. Ich habe kein Interesse, noch irgendetwas zu entwickeln.” Stattdessen möchte James Cameron nur noch „Avatar“-Fortsetzungen produzieren, und teilt im Interview mit: „Ich bin im ‚Avatar‘-Business. Punkt. Das ist alles. Ich mache ‚Avatar‘, ‚Avatar 2‘, ‚Avatar 3‘ und vielleicht ‚Avatar 4‘. Außerdem werde ich nicht mehr die Filme anderer produzieren, ich bin nicht daran interessiert.“

James Cameron wird die „Avatar“-Reihe fortsetzen

Das klingt sehr „eingeschränkt“, was James Cameron auch im Interview zugibt, aber er betont, dass die „Avatar-Landschaft“ einiges hergebe und ihm das reiche, um alles zu sagen, was im Hinblick auf den Zustand der Welt gesagt werden müsse. Und sollte das mit „Avatar“ doch nicht möglich sein, wolle er seine Meinung mit Hilfe von Dokumentationen deutlich machen. Denn zumindest diesem Teil seiner Arbeit möchte James Cameron nicht den Rücken kehren.

Das Abenteuer auf dem blauen Planeten Pandora geht also in die zweite Runde und vielleicht sogar in die dritte und vierte. Wir dürfen sicher gespannt sein, welche sozialkritischen Aspekte unserer Gesellschaft der James Cameron diesmal aufgreift und geschickt auf das Volk der Na’vi projiziert.

Bildquelle: gettyimages


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • waffelqueen am 08.05.2012 um 16:07 Uhr

    Ich kann den Rummel um James Cameron und Avatar ja gar nicht verstehen. Es gibt so viele bessere Filme!

    Antworten
  • wave123 am 08.05.2012 um 15:49 Uhr

    Ganz ehrlich, wer möchte eine Fortsetzung von Avatar sehen. Aber James Cameron kann es sich finanzielle wahrscheinlich erlauben, sich die Filme, die er machen will, auszusuchen.

    Antworten