James Franco: Kritik von Oscar-Writer Bruce Vilanch!

Der Writer der diesjährigen Oscar-Verleihung, Bruce Vilanch, hat sich zu James Francos viel kritisierter Performance als Moderator geäußert. James Franco lässt das natürlich nicht auf sich sitzen.

James Franco: Kritisiert vom Oscar-Schreiber Bruce Vilanch

James Franco kann offenbar nicht mit
Kritik umgehen.

Angeblich soll Bruce Vilanch dem „New York Magazine“ scherzend gesagt haben: „Ich muss James Franco anrufen und ihm sagen: Die Show ist over.“ Der offenbar sehr von sich überzeugte Schauspieler James Franco habe, laut dem Oscar-Writer, zu spät verstanden, dass die Moderation der Oscar-Verleihung eine wirklich große Sache ist. Er sei erst wenige Tage vor der Verleihung in Los Angeles eingetroffen und habe wenig Zeit gehabt, sich auf die Show richtig vorzubereiten.

Bruce Vilanch soll hinzugefügt haben, dass es umso schwieriger gewesen sei, James Franco auf die Show vorzubereiten, weil ebenso Anne Hathaway die Moderation einstudieren musste – die beiden sollen demnach zu wenig Zeit gehabt haben, sich aufeinander einzustellen. Der Drehbuchschreiber der Oscar-Show fuhr fort: „Ich glaube nicht, dass er realisiert hat, was für eine große Sache es ist, das zu machen [die Moderation].“ Andererseits soll Bruce Vilanch James Franco gegenüber den Gerüchten, er sei während der Moderation auf Drogen gewesen, in Schutz genommen haben. Laut des „New York Magazines“ soll er gesagt haben: „Nein, er war nicht high. Ich war bei ihm und er war nicht high. Und ich habe ihn gefragt ʻBist du high und kann ich auch was haben?’ Und er hat beides mit nein beantwortet.“ James Franco hat auf die Aussagen von Bruce Vilanch so reagiert, wie man es von ihm gewöhnt ist. Er soll bei Twitter ein Bild von sich und Bruce gepostet haben – mit einer Sprechblase aus Bruce Vilanch’s Mund, die sagt: „James f***ed up the Oscars. Glaubt mir, ich weiß wie Comedy geht. Ich meine, come on, ich schreibe für Bette Midler [eine bekannte amerikanische Moderatorin].“ Der Twitterpost soll mit: „Bruce, er hat mich enttäuscht.“ betitelt gewesen sein.

Bildquelle: gettyimages


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?