James Franco plant eine eigene Schauspielschule

James Franco, der smarte Schauspieler, der sich mit seinen zusammengekniffenen Augen ein Markenzeichen gesetzt hat, ist nicht nur ein Filmstar, sondern gleichzeitig noch Regisseur, Schriftsteller, Drehbuchautor, Filmproduzent und Künstler. Nun plant der 35-Jährige offenbar eine Schauspielschule zu eröffnen.

James Franco hat (zu) viele Talente. Während andere Hollywood-Schauspieler von Termin zu Termin hechten und ihrem Zeitplan gar nicht mehr hinterher kommen, scheint James Franco mit seinen insgesamt sechs Standbeinen noch lange nicht ausgelastet zu sein.

James Franco setzt ein schelmisches Grinsen auf

James Franco scheint so viel Energie wie kein anderer Hollywood-Star zu haben

James Franco lebt für die Kunst. Das beweist der gut gelaunte Hollywoodstar, der immer wieder neue Projekte plant, jeden Tag aufs Neue. James Franco ist nämlich nicht allein ein gefragter Schauspieler, der aufgrund seiner herausragenden Performance in Filmen wie „127 Stunden“, „Eat, Pray, Love“ oder der „Spiderman“-Trilogie bereits für einen Oscar nominiert wurde und zahlreiche Filmpreise sein Eigen nennen darf. Gleichzeitig ist der 35-jährige Wuschelkopf als Regisseur, Schriftsteller, Drehbuchautor, Filmproduzent und als bildender Künstler tätig.

James Franco: Hat er je Zeit zum Schlafen?

Dem Internetportal „Deadline“ zufolge, soll James Franco nun eine Kooperation mit der Schauspielschule „Playhouse West“ in Los Angeles planen. „Playhouse West“ hat bereits drei Präsenzen in Hollywood, dank James Franco könnte es bald eine vierte geben. In den Bereichen Drehbuchschreiben und Filmproduktion hat der sympathische Gute-Laune-Bär so viele Erfahrungen gemacht, dass er nun zweimal pro Woche sein Know-How an die Filmstundenten weitergeben möchte, so berichtet „Deadline“. Die Studenten können von seinen Tipps nur profitieren, schließlich besitzt der Workaholic mit „Rabbit Bandini Productions“ seine eigene Filmproduktionsfirma.

Was kann James Franco eigentlich nicht? Falls der 35-Jährige demnächst planen sollte ins Weltall zu fliegen, würde diese Nachricht sicherlich niemanden überraschen. Für sein Engagement zugunsten junger Filmstudenten verdient er jedenfalls ein dickes Lob!

Bildquelle: gettyimages/Imeh Akpanudosen

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?