James Franco: Schule statt Oscar-Nominierungen

James Franco wird während der Veröffentlichung der Nominierungen in einem Kurs in Yale sitzen. Der Schauspieler hat nicht vor, den Kurs wegen den Nominierungen zu verpassen, verriet er.

James Franco - Oscar-Nominierung

James Franco wird während der Veröffentlich
-ung der Oscar-Nominierungen in der Schule
sitzen

James Franco ist eher der spontane Typ, er wird heute während der Veröffentlichung der Academy Awards-Nominierungen im Kurs in Yale sitzen, dort nimmt er Unterricht in Design. Der Schauspieler, der mit Anne Hathaway die Oscar-Verleihung moderieren wird, hat sich bisher auch noch nicht sonderlich auf den großen Abend vorbereitet.

Er könnte für seinen Film „127 Hours“ nominiert werden, das scheint ihn aber wenig zu interessieren. „Ich werde in der Schule sein. Ich werde in Yale sein.“, erklärte James Franco. Sogar als der Schauspieler gefragt wurde, ob er denn nicht nach New York fahren und sich auf die Nominierung vorbereiten will, lehnte er dankend ab.

„Ich werde den Kurs nicht verpassen und voraussetzen, dass ich nominiert bin.„ erklärte der „Spider-Man“-Star. Auf die Nacht der Oscar-Verleihung hat er sich ebenso wenig vorbereitet wie auf eine mögliche Nominierung. James Franco überlässt das lieber den Menschen, die das seit einem Jahr planen, gestand er. „Ich überlasse es ihnen.“, sagte er. „Ich werde es so gut tun, wie ich kann aber was das Schreiben meiner eigenen Zeilen und solche Sachen angeht, gehört es nicht unbedingt zu meiner künstlerischen Leidenschaft.“, fügte er hinzu.

Bildquelle: gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?