Jennifer Aniston findet Nacktszenen befreiend

In ihrem neuen Film „Wanderlust“ spielt Jennifer Aniston eine Frau, die aus der New Yorker Innenstadt in eine ländliche Kommune zieht – Nacktheit inklusive. Kein Problem für die Schauspielerin.

Jennifer Aniston

Kein Problem mit nackten Tatsachen: Jennifer Aniston

Eigentlich kein Wunder, dass sich Justin Theroux beim Dreh zum gemeinsamen Film „Wanderlust“ in Jennifer Aniston verliebt hat. Schließlich war die schöne Schauspielerin einen guten Teil der Zeit nackt. Die 43-Jährige spielt nämlich eine New Yorkerin, die vom Big Apple in eine ländliche Kommune zieht – nackte Tatsachen und freie Liebe inbegriffen. Wie diese brisanten Szenen für Jennifer Aniston waren? Befreiend!

Jennifer Aniston schützte sich mit einer Sonnenbrille

„Ja, es gab sehr viel Nacktheit“, erzählte Jennifer Aniston jetzt in einem Interview mit „ET Canada“, „ohne Shirt, ohne Hose. Aber diese Nacktszenen passen natürlich perfekt zur Stimmung des Films – und waren irgendwie befreiend.“ Aber wie ist die Schauspielerin damit umgegangen, dass sich ihre Schauspielkollegen vor ihr entblößten? „Mein wichtigstes Accessoire am Set war eine Sonnenbrille“, lachte Jennifer Aniston. „Man fühlte sich dann inkognito.“

Auch zu den Gerüchten, sie habe sich am Set in ihren Kollegen Justin Theroux verliebt, äußerte sich Jennifer Aniston im Interview. „Das stimmt nicht. Zu der Zeit haben wir nicht mal im Entferntesten daran gedacht. Erst Monate später!“

Bildquelle: gettyimages

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?