Jennifer Aniston hatte einen Autounfall

Jennifer Aniston traf sich am vergangenen Mittwoch mit zwei alten „Friends“-Kollegen zum Dinner. Doch das so nett geplante Treffen wurde von Paparazzi gestört, die unbedingt ein begehrtes Foto des Trios schießen wollten. Bei einer rasanten Verfolgungsjagd kam es dann sogar zu einem Autounfall! Jennifer Aniston ist jedoch glücklicherweise nichts passiert.

Da hatte der „Friends“-Star noch einmal Glück im Unglück: Jennifer Aniston wurde vor wenigen Tagen in einen Autocrash verwickelt, doch der 45-Jährigen Schauspielerin ist nichts passiert. Laut dem „OK!“-Magazin wollte sich die hübsche Schauspielerin mit einigen ehemaligen Darstellern der Kult-Serie „Friends“ treffen. Doch nachdem sie von Paparazzi entdeckt wurden, geriet die Verabredung außer Kontrolle.

Jennifer Aniston auf dem roten Teppich

Jennifer Aniston ist bei dem Autounfall nichts passiert

Ganz gemütlich wollten sich Jennifer Aniston, Lisa Kudrow und Courteney Cox zum Dinner im „West Hollywood Restaurant“ treffen, als plötzlich die aufdringlichen Fotografen das Lokal stürmten. Die drei Schauspieler sollen augenblicklich das Restaurant verlassen haben, um den Paparazzi zu entkommen. Jennifer Aniston wurde von einem Chauffeur begleitet, der noch versuchte, sie vor der Meute abzuschirmen. Einige Fotos sollen dabei jedoch Gerüchten zufolge noch entstanden sein, auf denen die 45-Jährige laut dem „OK!“-Magazin sehr unglücklich dreinblickt.

Jennifer Aniston möchte keine „Friends“-Reunion

Jennifer Aniston soll sich direkt in ihrem Mercedes geflüchtet haben, um den Fotografen zu entkommen. Doch ihre Verfolger ließen sich noch immer nicht abschütteln. Als ihr Chauffeur wenden wollte, um die Paparazzi loszuwerden, fuhr er dabei gegen eine Wand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Direkt nach dem Unfall kochte die Gerüchteküche hoch, dass sich die ehemaligen Seriendarstellerinnen nur getroffen hätten, um eine „Friends“-Reunion in Gang zu bringen. Doch davon möchte Jennifer Aniston nichts wissen. In der „Late Night With David Letterman“-Show erklärte auch Courteney Cox, dass an den angeblichen Plänen nichts dran sei: „Es gibt sechs ‚Friends’ und ich habe zehn Jahre lang versucht ein Dinner mit allen zu arrangieren. Es klappt nicht. Ich kann die Mädels vereinigen, vielleicht auch Matthew Perry. Matt LeBlanc sagte letztes Mal kurzfristig ab und David Schwimmer lebt in New York. Also wird es nicht passieren.“ Die Absage an die „Friends“-Reunion war deutlich! Doch Jennifer Aniston und die anderen ehemaligen Darsteller sind ja immerhin regelmäßig auf der Kinoleinwand zu bewundern.

Jennifer Aniston hat wohl einen Schutzengel gehabt, als sie versuchte, den Paparazzi zu entkommen. Das Leben als Promi ist nicht immer ganz ungefährlich. Vielleicht sollten sich die ehemaligen „Friends“-Darsteller beim nächsten Dinner lieber nicht in der Öffentlichkeit treffen, sondern sich privat zurückziehen. In einer großen, schicken Villa lässt es sich bestimmt auch gut dinieren.

Bildquelle: Getty Images/Jason Merritt


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Wolkenlos90 am 18.07.2014 um 14:52 Uhr

    Arme Jennifer Aniston! Da hatte sie ja nochmal echt Glück. Auch wenn die Fotos der Stars heiß begehrt sind, übertreiben die Paparazzi doch voll mit ihren Fotos. Letztes Mal war doch auch schon Justin Bieber in so einen Unfall verwickelt. Irgendwie hat sich seit Lady Di nichts geändert. mal schauen, wann so ein Unfall mal wieder richtig eskaliert. Jennifer Aniston kann noch von Glück sprechen, dass sie glimpflich davon gekommen ist!

    Antworten