Jennifer Aniston: Trainiert ihr Verlobter zu viel?

Normalerweise machen Frauen vor Freude einen Luftsprung, wenn der eigene Lebensgefährte den Weg ins Fitnessstudio findet, um sich fit zu halten. Bei Jennifer Aniston sieht das Ganze jedoch ein wenig anders aus: Die Schauspielerin möchte ihren Verlobten Justin Theroux beim Workout angeblich ein wenig bremsen. Fühlt sich Jennifer Aniston bei seinem Anblick etwa an eine prominente Nebenbuhlerin erinnert?

Seit fast zwei Jahren sind Jennifer Aniston und Justin Theroux bereits verlobt – eigentlich Zeit genug, um alle Macken des Partners bereits kennengelernt zu haben. Doch nun scheint sich die 45-Jährige doch an einem Hobby ihres Angebeteten zu stören. „Jennifer fleht Justin an, das Krafttraining ein wenig herunterzufahren. Sie sagt, dass sein ultramuskulöser Körper sie abturnt“, verriet ein Insider aus dem Umfeld von Jennifer Aniston dem „National Enquirer“.

Jennifer Aniston mit ihrem Verlobten Justin Theroux

Jennifer Aniston wünscht sich einen kuschelweichen Verlobten

Mit brettharten Muskelprotzen scheint sich Jennifer Aniston demnach also nicht wirklich anfreunden zu können. Das andere Extrem der korpulenten Couchpotato reizt die Hollywood-Schönheit allerdings auch nicht wirklich. „Sie möchte, dass ihr Mann in Form ist, aber es macht ihr Angst, dass er Venen hat, die aus seinen Armen, Beinen, der Brust und dem Nacken hervorstehen“, erklärte der Informant die auf den ersten Blick überraschende Sorge von Jennifer Aniston.

Jennifer Aniston möchte keine männliche Angelina Jolie

Doch das ist noch längst nicht alles: Angeblich fühle sich Jennifer Aniston durch die zähe Figur ihres Verlobten an Schauspielkollegin Angelina Jolie erinnert, auf die sie aufgrund ihrer Beziehung zu ihrem Ex-Mann Brad Pitt nicht sonderlich gut zu sprechen sein soll. „Sie sagt, dass sie sich immer dann, wenn sie Justin anschaut, so fühlt, als würde sie eine aufgepumpte männliche Version von Angelina Jolie anstarren. Sie hat immer gedacht, dass Angelina krank und mager aussieht. Sie nennt sie sogar ‚Zahnstocher’“, berichtete die Quelle über die Gefühlswelt von Jennifer Aniston.

Scheinbar darf der Traummann von Jennifer Aniston gerne das eine oder andere Kilo zu viel auf den Rippen haben. Das können wir nur zu gut verstehen: Mit einem Waschbär lässt es sich auch viel besser kuscheln als mit einem Waschbrett.

Bildquelle: © Getty Images / David Livingston


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • LiloStar am 16.06.2014 um 15:32 Uhr

    Ich kann Jennifer Aniston voll und ganz verstehen. So Bodybuilder-Typen finde ich auch eklig.

    Antworten