Überstürzte Trennung

Jennifer Garner und Ben Affleck: Bereuen sie ihre Trennung?

Jennifer Garner und Ben Affleck: Bereuen sie ihre Trennung?

Erst gestern gaben Jennifer Garner und Ben Affleck offiziell bekannt, dass ihre Ehe nach genau zehn Jahren aus und vorbei ist. Schon heute soll das Schauspielerpaar die Entscheidung, die Scheidungspapiere einzureichen, schwer bereuen. Haben Jennifer Garner und Ben Affleck nicht genug um ihre Ehe gekämpft?

Jennifer Garner auf dem roten Teppich
Bereut Jennifer Garner ihre (Ent-)Scheidung?

„Nach vielem Nachdenken und sorgfältiger Überlegung sind wir zu der schwierigen Entscheidung gekommen, uns scheiden zu lassen“, hieß es gestern im ersten und einzigen Statement zur Scheidung von Jennifer Garner und Ben Affleck. Nur einen Tag nach der Bekanntgabe der endgültigen Trennung, schlägt das Paar aber offenbar schon wieder ganz andere Töne an. Davon, dass Jennifer Garner und Ben Affleck ihre Entscheidung bereuen und dass sie nicht genug um ihre Beziehung gekämpft hätten, ist heute in der amerikanischen Presse die Rede. Was ist dran an den neuen Gerüchten?

„Es ist nicht leicht für sie, aber sie wollen für die Kinder (Violet, Seraphina und Samuel) stark bleiben“, zitiert „HollywoodLife“ eine gut informierte Quelle. „Es so schmerzfrei wie möglich für die Kids zu machen, ist jetzt das Wichtigste für sie. Das ist auch der Grund, warum Ben und Jen so lange gewartet haben“, weiß die Quelle weiter zu berichten. Dabei kursiert in den Medien längst ein anderes Gerücht, warum Jennifer Garner bis jetzt gewartet hat, um Ben Affleck vor die Tür zu setzen. Nach zehn Jahren Ehe bekommt man in den USA angeblich mehr Unterhalt ausgezahlt. Hat Jennifer Garner Ben Affleck deshalb erst ein paar Tage nach ihrem zehnten Hochzeitstag den Laufpass gegeben?

Jennifer Garner und Ben Affleck setzen auf einen Mediator

Ben Affleck bei einer Konferenz
Auch Ben Affleck wirkt niedergeschlagen

Alles Irrsinn, wenn es nach der Quelle von „HollywoodLife“ geht. Stattdessen würden Jennifer Garner und Ben Affleck ständig daran arbeiten, ihr angespanntes Verhältnis zu kitten. „Sie reden zwei Stunden am Tag und arbeiten an den Feinheiten und bis jetzt läuft es überraschend gut“, erklärt die Quelle über den arbeitsreichen Beziehungsalltag von Jennifer Garner und Ben Affleck. „Ihre Freunde wollen, dass sie sich wieder versöhnen und auch sie hoffen, dass es mit der investierten Zeit und dem engagierten Mediator klappt, die Scheidung doch noch rückgängig zu machen.“

Wir hoffen nur das Beste für Jennifer Garner, Ben Affleck und vor allem ihre drei Kinder Violet, Seraphina und Samuel, sind uns aber sicher, dass das Paar die beste Lösung für alle findet. Ob Scheidung oder Versöhnung: Wichtig ist, dass die Kinder nur dann glücklich sein können, wenn auch die Eltern es sind!

Bildquellen: Bild 1: gettyimages/Mark Ralston
Bild 2: gettyimages/Mark Wilson

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich