Jennifer Lopez hatte Angst um ihre Tochter

Jennifer Lopez ist nicht nur Sängerin, Schauspielerin und Geschäftsfrau, sondern in erster Linie Mutter. Erstmals sprach sie jetzt über eine mysteriöse Beule am Kopf ihrer kleinen Tochter.

Jennifer Lopez und ihre Tochter Emme

Jennifer Lopez mit ihrer Tochter Emme

Wie die Zeit vergeht! Emme und Max, die Zwillinge von Superstar Jennifer Lopez, werden im Februar schon vier Jahre alt – und sind zum Glück kerngesund. In einem Interview mit CNN erinnerte sich Mama J.Lo an das erste und bisher einzige Mal, als sie sich ernsthafte Sorgen um die Gesundheit eines ihrer Kinder machen musste. „Ein paar Tage nach der Geburt habe ich an Emmes Kopf eine seltsame Beule entdeckt“, erzählte Jennifer Lopez, „ich habe die totale Panik gekriegt und Marc wurde auch panisch. Wir haben uns gefragt, was passiert ist und ob jemand Emme fallengelassen hat, während wir nicht da waren. Ich hatte so eine Angst um meine Tochter und war davon überzeugt, nie wieder zur Ruhe kommen zu können, falls etwas mit ihr sein sollte.“

Jennifer Lopez gründete eine Stiftung

Die panischen Eltern hätten das Baby dann sofort ins Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte Jennifer Lopez und Marc Anthony versicherten, dass die Beule an Emmes Kopf nicht schlimm sei und schnell wieder verschwinden würde. Mama und Papa hat der Vorfall allerdings so aufgewühlt, dass sie umgehend eine Stiftung gründeten, die Spenden für Kinder sammelt, deren Eltern sich eine umfassende medizinische Versorgung und wichtige Arztbesuche nicht leisten können. Jennifer Lopez sagte CNN dazu: „Ich habe mich gefragt, was ich tun würde, wenn ich nicht in der wunderbaren Lage wäre, jederzeit auf die notwendige medizinische Versorgung für meine Kinder zugreifen zu können. Das wäre schrecklich. Deshalb haben wir diese Stiftung gegründet, um Eltern zu helfen, die sich das alles nicht leisten können.“

Wir finden es natürlich super von Jennifer Lopez, dass sie sich für Eltern und Kinder einsetzt, denen es nicht so gut geht wie ihr und ihrer Familie. Allerdings fragen wir uns auch, wie eine Mutter ihr Baby wenige Tage nach der Geburt überhaupt aus den Händen geben kann. Hätte sie sich selbst um ihre Tochter gekümmert, hätte sie sich die Frage nach der Ursache der Beule gar nicht stellen müssen.

Bildquelle: bullspress


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • himbeere1982 am 20.12.2011 um 11:43 Uhr

    hätte auch was anderes erwartet

    Antworten
  • Salbeitee am 20.12.2011 um 11:29 Uhr

    Hm, die kleine Emme sieht aber leider eher wie ihr Vater aus als wie Jennifer Lopez. 🙂

    Antworten