Johnny Depp: Beinahe als Jack Sparrow gefeuert

Jack Sparrow ist die Paraderolle von Schauspieler Johnny Depp. Kaum vorstellbar also, dass „Fluch der Karibik“ beinahe ohne den 50-Jährigen stattgefunden hätte, denn der Charakterdarsteller war kurz davor, während des Drehs gefeuert zu werden.

Erst durch seine Interpretation machte Johnny Depp die Figur Jack Sparrow zur Kultfigur schlechthin.

Johnny Depp bei einer Filmpremiere

Johnny Depp machte Jack Sparrow einzigartig und unvergesslich

Doch den Produzenten von Walt Disney schien diese Auslegung von Johnny Depp am Anfang gar nicht zuzusagen und überlegten ernsthaft, den Schauspieler zu feuern, wie dieser nun in einem Interview mit dem Magazin „nme.com“ verriet. Dabei lehnte Jonny Depp seine Figur an den „Rolling Stones“-Gitarristen Keith Richards an, was die Produzenten zunächst nicht deuten konnten. „Sie haben einfach nicht verstanden, was ich da getan habe. Bis zu dem Punkt, wo es ihnen langsam klar wurde und dann wollten sie mich feuern. Sie haben sogar überlegt, ob sie den Film untertiteln sollen“, blickte Johnny Depp zurück.

Johnny Depp zog unbeirrt sein Ding durch

Dennoch ließ sich Johnny Depp nicht beirren und verfolgte seinen einmal eingeschlagenen Weg. „Ich war wirklich haarscharf davor, gefeuert zu werden, so kurz davor, wie man nur sein kann“, betonte der Schauspieler weiter. Also trat Johnny Depp die Flucht nach vorne an und versuchte es auf einem anderen Weg. Er ging kurzerhand zu einer der Verantwortlichen. „Ich habe gesagt: `Ihr habt recht, ihr solltet mich feuern – allerdings musst du mich erst für meine Zeit hier bezahlen`“, berichtete Johnny Depp über seinen perfiden Plan, durch den er dann doch weiterhin seinen Jack Sparrow in die Tat umsetzen durfte.

Schon eine gewitzte Aktion von Johnny Depp. Und gut, dass die Produzenten ihn weiterhin engagierten, sonst wäre ihnen bestimmt eine Menge Geld durch die Lappen gegangen und wer weiß, ob es einen zweiten, dritten und vierten Teil von „Fluch der Karibik“ ohne Johnny Depp gegeben hätte.

Bildquelle: gettyimages / Atsushi Tomura


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?