Johnny Knoxville hatte Angst vor Arnold Schwarzenegger

Dass Johnny Knoxville eigentlich vor nichts und niemandem Angst hat, bewies der Schauspieler in der MTV-Kultserie „Jackass“ zur Genüge. Nun gab der 41-Jährige, der sich beruflich mittlerweile in ruhigeren Fahrwässern bewegt, aber zu, dass ihm ein Mann doch so etwas wie Respekt eingeflößt hat: Bei Arnold Schwarzenegger spielte Johnny Knoxville lieber nicht den Pausenclown.

Ab dem 31. Januar ist Johnny Knoxville im neuen Thriller „Last Stand“ an der Seite der Actionikone Arnold Schwarzenegger zu sehen. Bei den Dreharbeiten, bei denen einige Schauspielkollegen die Sprüche des gebürtigen Österreichers fröhlich persiflierten, zeigte sich Johnny Knoxville jedoch von seiner schüchternen Seite. „Nein, ich habe seine Sprüche nicht benutzt. Ich hatte genug damit zu tun, meinen eigenen Text zu lernen“, erklärte er gegenüber „Cover Media“.

Johnny Knoxville und Arnold Schwarzenegger bei der Premiere von „Last Stand“

Johnny Knoxville respektiert Arnold Schwarzenegger

Neben der harten Textlernerei habe aber auch der Respekt vor Arnold Schwarzenegger eine Rolle dabei gespielt, dass Johnny Knoxville mit seinen berühmten Späßen lieber hinter dem Berg hielt. „Als ich ihn das erste Mal traf, war ich wegen der Dinge, die er schon erreicht hat, sehr eingeschüchtert, aber er sorgte dafür, dass sich alle wohlfühlten. Und wenn jemand so nett ist, dann will der nicht hören, wie ich seine Sprüche nachmache. Außerdem kann ich nicht gut Akzente imitieren“, verriet Johnny Knoxville über die Zusammenarbeit mit Arnold Schwarzenegger.

Johnny Knoxville genoss Zusammenarbeit mit Arnold Schwarzenegger

Dabei hätte Johnny Knoxville die Wut des „Gouvernators“ gar nicht fürchten müssen. So berichtete Schauspielkollegin Jaimie Alexander, dass Arnold Schwarzenegger die vielen Späße am Set mit Humor nahm: „Aber Herr Schwarzenegger hat einen guten Sinn für Humor und ich glaube, er fand es okay. Es macht die Leute doch glücklich und sie lieben es und sie machen es doch nur als Zeichen von Freude und Respekt.“ Daher hatte auch Johnny Knoxville selbst nur Gutes über den Actionstar zu berichten: „Aber er war sehr großzügig am Set und freundlich zu allen.“

Im Angesicht des „Terminators“ zeigt auch Johnny Knoxville seine ängstliche Seite. Das hätten wir dem „Jackass“-Star gar nicht zugetraut. Was Arnold Schwarzenegger mit seinen 65 Jahren noch alles erreicht…

Bildquelle: © Getty Images / Kevin Winter


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?