Justin Bieber: Ich bin keine Lindsay Lohan

Justin Bieber ist in den letzten Monaten von einem Fettnäpfchen ins nächste getreten – und die Presse hat jeden Fehltritt des Superstars hämisch dokumentiert. Doch nun setzte sich Justin Bieber mit dem Argument zur Wehr, dass er keine Lindsay Lohan sei.

Gestern platzte Justin Bieber der Kragen. In einem offenen Brief wendete sich der 19-jährige Sänger via Instagram an die Medien, um sich über deren unfaire Berichterstattung in den letzten Monaten zu beschweren.

„Jeder in meinem Team sagt mir, `halte die Presse bei Laune`, aber ich habe wirklich die Nase voll von all den unzähligen Lügen, die aktuell kursieren“, so Justin Bieber. „Ich bin 19 und habe fünf Nummer-1-Alben. 19 und ich habe die ganze Welt gesehen. 19 und ich habe mehr erreicht, als ich mir je hätte träumen lassen. Für einige Leute muss es beängstigend sein, wenn sie merken, dass dies erst der Anfang war.“ Nach seinem Eigenlob beschwerte er sich zudem darüber, dass er mit diesem Erfolg nicht mit Skandalnudel Lindsay Lohan verglichen werden kann: „Und an diejenigen, die mich mit Lindsay Lohan vergleichen: Guckt euch ihre Steuererklärung für 2012 an.“ Die 26-jährige Schauspielerin soll knapp 300.000 Dollar Steuerschulden haben.

Justin Bieber entschuldigt sich bei Lindsay Lohan

Nach wenigen Minuten wurde Justin Bieber jedoch anscheinend bewusst, dass er mit seiner unüberlegten Äußerung den Medien schon wieder ein gefundenes Fressen geliefert hatte. Also löschte der Sänger die Nachricht und veröffentlichte kurz darauf eine abgeänderte Fassung, in der Lindsay Lohan keine Erwähnung mehr fand. „Mein Post war nur für ein paar Minuten online, aber ich habe gleich kapiert, dass das, was ich am Ende gesagt habe, falsch war und von dem ablenkte, was ich eigentlich sagen wollte. Ich habe es sofort gelöscht und umgeschrieben, damit ich zeigen konnte, was ich wirklich fühle. Und diese Worte sind jetzt online“, erklärte Justin Bieber gegenüber „TMZ“. Lindsay Lohan ist von Justins Größenwahn dennoch genervt. Wie „TMZ“ berichtet, soll die verschuldete Schauspielerin von seinen Worten „entsetzt“ gewesen sein. Die Anfeindungen seien schlichtweg „sinnlos und fies“. Nun ist La Lohan davon überzeugt, dass der 19-Jährige mit einer ordentlichen Portion „schlechten Karmas“ bestraft werden wird.

Justin Bieber sollte sich lieber mal ein Beispiel an Charlie Sheen nehmen und der verschuldeten Kollegin aus der Patsche helfen. Das schlechte Karma, das er nun dank Lindsay Lohan hat, scheint Justin Bieber schon ereilt zu haben.

Bildquelle: Bulls / News international

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?