Justin Bieber: Ist er schon seit drei Jahren Papa?

Au weia! Diese Woche muss echt hart für Justin Bieber sein. Zunächst hat er es mit der Polizei zu tun wegen eines Nachbarschaftsstreits und nun soll er doch schon wieder Vater eines Kindes sein, was bis jetzt nur noch keiner wusste.

So soll Justin Bieber angeblich der leibliche Vater eines kleinen Mädchens sein.

Justin Bieber am Mikro

Justin Bieber soll noch nichts von den Vorwürfen wissen

Bereits vor rund eineinhalb Jahren musste Justin Bieber gegen Gerüchte ankämpfen, dass er Vater eines ihm bis dato unbekannten Kindes sei. Damals warf ihm Mariah Yeater vor, dass er sie geschwängert habe und mit dem Kind sitzen ließ. Daraufhin ließ Justin Bieber einen Vaterschaftstest machen und bewies der Welt und seiner damaligen Freundin Selena Gomez, dass die Vorwürfe haltlos waren. Doch wie steht es jetzt um die angebliche Vaterschaft?

Justin Bieber soll kein Geld zahlen müssen

Dieses Mal kommt die Dame, die Justin Bieber der Vaterschaft bezichtigt, angeblich aus Europa, wie das „Star Magazine“ jetzt berichtete. Sie soll 27 Jahre alt sein und im Februar 2010 ein heißes Tächtelmächtel mit Justin Bieber gehabt haben. Allerdings wollte die Dame ihr Geheimnis auch geheim halten, um das damals angeblich gezeugte Baby zu schützen. Auch Geld wolle sie keins vo dem Popstar, dem es desweiteren frei stehe, ob er sich um das Baby kümmere oder nicht. Fordern wolle die Mutter angeblich nichts von ihm. Doch ist es wirklich das Kind von Justin Bieber? Laut dem Onlinemagazin soll jetzt ein Zeuge verraten haben, dass das Baby dem Sänger tatsächlich sehr ähnlich sehe.

Schon etwas mysteriös, dass die Mutter angeblich ihr Baby-Geheimnis nicht an die Öffentlichkeit bringen wolle, nun aber alle Medien über die heißen Vaterschaftsgerüchte von Justin Bieber spekulieren. Mal abwarten, was an den Vorwürfen tatsächlich dran ist.

Bildquelle: gettyimages / Ethan Miller


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • kleinerkaefer1 am 30.05.2013 um 17:22 Uhr

    @stodek: :DD

    Antworten
  • StodeK am 30.05.2013 um 16:58 Uhr

    der ist schon zeugungsfähig? o.O

    Antworten
  • kleinerkaefer1 am 30.05.2013 um 14:54 Uhr

    da hat wohl ein kind ein kind bekommen. ansonsten: wayne?

    Antworten