Justin Bieber ist stolz auf sich!

Der kanadische Popstar Justin Bieber hat in letzter Zeit vor allem mit Negativschlagzeilen viel Aufsehen erregt. Selbst seine Ex-Freundin Selena Gomez soll sich nun klar von ihm distanziert haben. Doch Justin Bieber möchte an seinem Lebensstil trotzdem nichts ändern.

Dass unter Aktionen wie einem Bordellbesuch in Brasilien sein Image leiden könnte, scheint Justin Bieber jedoch nicht zu interessieren. Zudem bedauere der junge Musiker keine seiner bisher gefällten Entscheidungen, wie er im Gespräch mit „The Hollywood Reporter“ offenbarte.

Justin Bieber auf der Bühne

Justin Bieber wehrt sich gegen Kritik

„Ich weiß, wer ich bin und was ich mit meinem Leben mache und was ich erreicht habe und weiterhin als Performer erreichen werde – als Songwriter, als Künstler, als Person, als Mensch. Ich bin zufrieden mit dem Mann, zu dem ich mich entwickle“, so Justin Bieber weiter. Die Meinung seiner zahlreichen Kritiker scheint den 19-Jährigen hingegen nicht zu interessieren. Daher dürfte eine Änderung des Lebensstils bei Justin Bieber derzeit nicht in Aussicht sein.

Justin Bieber interessiert die Meinung anderer nicht

Ein paar Gedanken macht sich Justin Bieber allerdings schon. „Es ist nicht so, dass es mir sch**ßegal ist, ob ich verantwortungslose Sachen mache“, erklärte der Mädchenschwarm weiter, machte aber sofort eine wichtige Einschränkung. „Es ist mir allerdings sch**ßegal, was die Leute von meinem Lebensstil denken.“ Darüber hinaus bemängelte Justin Bieber, dass vieles von dem, was über ihn berichtet werde, nicht der Wahrheit entspreche: „Wenn die Leute negative Dinge in einem Magazin über mich lesen, dann kaufen sie es. Jedes Mal, wenn irgendjemand etwas Schlimmes [im Internet] schreibt, werden alle meine Fans aufmerksam, und das bringt ihm mehr Verkehr ein. Wenn die ganzen Belieber auf die Webseite gehen, dann kriegen [die Betreiber] mehr Geld durch Werbung. Ihnen geht es nur ums Geld. Es ist ihnen egal, ob sie den Namen eines Menschen in den Dreck ziehen.“

Ob wirklich alle Geschichten um Justin Bieber nur erstunken und erlogen sind – es sei dahin gestellt. Allerdings sollte der Teenieschwarm die Schuld nicht nur bei den Medien suchen. Schließlich sollte ein Star wie Justin Bieber ein Vorbild für seine jungen Fans sein.

Bildquelle: Getty Images/Norberto Durate

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?