Justin Bieber wird Opfer eines Flitzers

Bei den Konzerten des Teenieidols Justin Bieber wird immer wieder etwas Außergewöhnliches geboten. Doch mit diesem Zwischenfall hätte wohl keiner gerechnet: Anstatt knalliger Showeffekte und ergreifender Musik zog bei seinem Konzert in Dubai plötzlich ein Fan die Aufmerksamkeit auf sich, als er ohne Vorwarnung auf die Bühne stürmte. Justin Bieber blieb von dem Vorfall unbeeindruckt.

Am Sonntag stattete Justin Bieber im Rahmen seiner Welttournee dem arabischen Raum einen Besuch ab und trat in der Millionenmetropole Dubai auf. Eigentlich sollte es ein Auftritt wie jeder andere werden, doch vollkommen unerwartet sorgte ein Störenfried aus dem Publikum für Trubel. Ein junger Fan betrat die Bühne und stürmte unvermittelt auf Justin Bieber zu. Wie „The National“ berichtet, schritten die Bodyguards des Kanadiers jedoch rechtzeitig ein und stellten den vermeintlichen Angreifer. Das Klavier, an dem der 19-jährige Popstar in diesem Moment saß, fiel jedoch um.

Justin Bieber bei einem Auftritt in New York

Justin Bieber schwebte kurzzeitig in Gefahr

Justin Bieber ließ sich von dem Vorfall allerdings nicht beeindrucken und performte den Song bis zum Schluss. Im Anschluss verließ der Popstar die Bühne jedoch für drei Minuten, um kurz durchzuschnaufen, brachte seinen Auftritt danach aber wie gewohnt zu Ende. Kurz darauf beruhigte Justin Bieber seine besorgten Fans via Twitter. „Dubai. Nichts kann die Show stoppen“, postete der Teenieschwarm selbstbewusst.

Justin Bieber: Wer war der vermeintliche Angreifer?

Im Nachklang des Konzerts bemühte sich das Management von Justin Bieber ebenfalls darum, die Situation aufzuklären und jegliches Gerücht um einen Angriff auf den Sänger abzuwehren. „Ein junger Fan, der unbedingt sein Idol treffen wollte, schaffte es auf die Bühne, wurde aber sofort wieder entfernt, während Justin seine Show auf professionelle Weise fortsetzte“, ließ der Konzertpromoter, der für den Auftritt von Justin Bieber in Dubai verantwortlich war, verlauten. „Soweit wir wissen, wurden keine weiteren Schritte gegen die junge Person eingeleitet.“

Da hat Justin Bieber aber noch einmal Glück gehabt. Hätte der „Angreifer“ böse Absichten gehabt, wäre die Situation vielleicht nicht so glimpflich ausgegangen. Umso mehr Respekt haben wir vor The Biebs, der sein Konzert trotz des Vorfalls wie ein Profi durchzog.

Bildquelle: © Getty Images / Jamie McCarthy

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?