Justin Timberlake: Moderiert er die nächsten Oscars?

Die letzte Oscar-Verleihung ist gerade einmal ein paar Wochen her, da stehen auch schon die Planungen für die nächste Ausgabe an. Gesucht wird vor allem ein Nachfolger für den diesjährigen Moderator Seth MacFarlane. Für diesen Posten soll mit Justin Timberlake nun ein ganz großer Name des Showbusiness auf der Wunschliste der Produzenten der Oscar-Verleihung stehen. Versucht sich Justin Timberlake also bald wieder einmal als Moderator?

Derzeit promotet Justin Timberlake sein neues Album „The 20/20 Experience“, das seit einer Woche in den Plattenläden steht. Da kann unter dem ganzen Trubel schon mal in Vergessenheit geraten, dass der 32-jährige Entertainer seine beispiellose Karriere vor vielen Jahren als Moderator der legendären TV-Show „Mickey Mouse Club“ begann. Und scheinbar kann sich Justin Timberlake durchaus eine Rückkehr ans Moderationsmikro vorstellen.

Justin Timberlake in einer TV-Sendung

Justin Timberlake soll angeblich die nächsten Oscars moderieren.

Schließlich sorgte Justin Timberlake erst kürzlich mit seiner Gastmoderation der Sendung „Saturday Night Live“ für Begeisterung unter den amerikanischen Fernsehzuschauern – und überzeugte nebenbei auch die Produzenten der Oscar-Verleihung. „Die Oscar-Bosse sind mit Mr. SexyBack schon in Gesprächen. Für die Oscars wäre es ein riesen Coup, wenn sie Justin als Moderator gewinnen würden. Er wurde schon in der Vergangenheit in Betracht gezogen, aber sie fanden immer, dass er zu jung und nicht erfahren genug war. Jetzt ist er der Favorit für den Job, nachdem er gezeigt hat, dass er singen, tanzen, moderieren und sofort improvisieren kann“, verriet eine Quelle dem „National Enquirer“ über die Pläne.

Justin Timberlake: Hat er überhaupt Zeit für die Oscars?

Dass ein Nachfolger für Seth MacFarlane gefunden werden muss, steht dagegen bereits fest. Schließlich kündigte der mögliche Moderationsvorgänger von Justin Timberlake schon an, dass er auf ein weiteres Engagement bei den Oscars verzichten möchte. Vor allem der große Arbeitsaufwand scheint dabei eine Rolle zu spielen. „Es ist die Zeit, die man da investieren muss – ich glaube nicht, dass ich das noch mal machen kann“, erklärte Seth MacFarlane. „Es sind jetzt fast sechs Monate, die ich daran arbeite. Und am Ende werde ich trotzdem noch von der Presse zerrissen.“ Bleibt also nur noch die Frage, woher Justin Timberlake die sechs Monate Vorbereitungszeit derzeit nehmen sollte…

Wir könnten uns Justin Timberlake sehr gut als Moderator der Oscar-Verleihung vorstellen. Seinen Humor hat er schließlich schon mehrfach unter Beweis gestellt. Allerdings glauben wir kaum, dass der Popstar neben seinen Musikprojekten die Zeit findet, sich sechs Monate lang auf die Oscars vorzubereiten.

Bildquelle: © Getty Images / Andrew H. Walker


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Sternchen1992 am 22.03.2013 um 17:03 Uhr

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Justin Timberlake die Oscars moderiert. Der ist doch momentan viel zu sehr mit seiner Musik beschäftigt...

    Antworten