Kanye West schenkt Kim Kardashian ein paar Burgerläden

Dass Geld keine Rolle spielt, wenn Kanye West für seine Verlobte Kim Kardashian ein Geschenk kauft, ist schon länger kein Geheimnis mehr. Doch was kauft man einer Frau, die wie Kim Kardashian von großen Klunkern über Designermode bis hin zu jeglicher Art von Luxusgegenständen schon alles hat? Kanye West scheint die Antwort gefunden zu haben: eine Fastfoodkette.

Was möchte Kanye West mit diesem Geschenk für Kim Kardashian wohl andeuten? Das fragen sich viele Fans und Beobachter, seitdem die britische Zeitung „Daily Star“ das neueste Geschenk des Rappers für seine Angebetete herausgefunden haben will: Wie ein Insider dem Blatt gegenüber offenbarte, plane der 36-Jährige derzeit, Kim Kardashian einige Burgerläden zu schenken. Anstatt damit das Abendessen für die nächsten Jahre zu sichern, verfolgt Kanye West mit seiner außergewöhnlichen Idee allerdings ganz praktische Ziele.

Kanye West und Kim Kardashian bei den BET Awards in Los Angeles

Kanye West möchte für Kim Kardashian ein Geschäft aufbauen

So möchte Kanye West durch das ungewöhnliche Geschenk seiner Freundin Kim Kardashian ein weiteres Karrierestandbein aufbauen. „Wie immer versucht Kanye, über den Tellerrand zu schauen, wenn er ein Geschenk für Kim sucht. Sie besitzt jeglichen Schmuck, den man sich wünschen kann, daher nimmt er jetzt den praktischen Weg und investiert stattdessen für sie in Geschäfte. Er weiß, dass das Fastfoodgeschäft verlässlich und lukrativ ist“, erläuterte der Insider das Geschenk für Kim Kardashian. In der Tat kommt die Idee von Kanye West nicht von ungefähr: Über seine Firma KW Foods LLC besitzt der Musiker bereits selbst ein paar Fastfoodrestaurants in Chicago.

Kanye West: Möchte er Kim Kardashian aus dem Reality-TV ziehen?

Vollkommen uneigennützig scheint der Plan von Kanye West, Kim Kardashian einige „Burger King“-Läden zu schenken, allerdings nicht zu sein. „Kanye möchte ihr zehn Restaurants in Großbritannien, Italien und Frankreich schenken, um aus ihr eine echte internationale Geschäftsfrau zu machen. Dort sieht er ihre Zukunft, abseits des Reality-TVs“, verriet die Quelle weiter. Bereits in der Vergangenheit hatte Kanye West mehrfach betont, dass er mit der Fernsehkarriere von Kim Kardashian nicht komplett einverstanden sei. Nun scheint er einen passenden Ausweg gefunden zu haben.

Sind Fastfoodläden der neue Geschenketrend 2014? Zumindest in der High Society könnte das Beispiel von Kanye West Schule machen. Ob Kim Kardashian sich in einem ihrer Läden mal hinter die Theke stellt, darf aber wohl bezweifelt werden.

Bildquelle: © Getty Images / Christopher Polk


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Principessa90 am 21.03.2014 um 15:35 Uhr

    Die romantischen Geschenke hat Kanye West wahrscheinlich schon alle durch. 😀 Ich würde auf jeden Fall gerne das Gesicht von Kim Kardashian sehen, wenn sie dieses Geschenk überreicht bekommt.

    Antworten