Kate Beckinsale wollte nie Actionstar werden

Kate Beckinsale ist vor allem aus actiongeladenen Streifen wie den „Underworld“-Filmen und „Van Helsing“ bekannt. Solche Rollen hat sie sich früher eigentlich gar nicht zugetraut. Ihre Familie tut es auch heute noch nicht.

Kate Beckinsale ist vor allem aus actiongeladenen Streifen wie den „Underworld“-Filmen und „Van Helsing“ bekannt. Solche Rollen hat sie sich früher eigentlich gar nicht zugetraut. Ihre Familie tut es auch heute noch nicht.

Kate Beckinsale in einem schwarzen Kleid

Kate Beckinsale bei der Premiere von „Total Recal“ in London.

Kate Beckinsale ist eine gefragte Hollywood-Schauspielerin. Man kennt sie aus romantischen Komödien wie „Weil es Dich gibt“ und dramatischen Liebesgeschichten wie „Pearl Habor“. Die meisten kennen Kate Beckinsale jedoch nur als Actionheldin aus „Van Helsing“ und den „Underworld“-Filmen. Dabei hätte sich die 39-Jährige früher gar nicht zugetraut, zur weiblichen Ikone des Genres zu werden. „Ja, das ist schon erstaunlich“, gesteht Beckinsale im Gespräch mit „Gala“. Zu Beginn ihrer Schauspielkarriere habe sie noch studiert und nur wenige Rollen annehmen können. Um sich nicht in eine Schublade stecken zu lassen, wählte sie so verschiedene Projekte wie möglich aus. „Also habe ich eine Komödie gemacht und dann zum Beispiel etwas Französisches oder ein Theaterstück. Als dann `Underworld` kam, dachte ich nur `Oh Gott, niemand würde mich je als Actionheldin sehen!` Und ich war mir nicht mal sicher, ob ich es mir zutraute.“

Kate Beckinsale wird von ihrer Familie ausgelacht

Die Familie von Kate Beckinsale hatte ebenso wenig Vertrauen in Kates Actionstar-Qualitäten wie sie selbst. Ihr Gatte Len Wiseman und ihre Tochter Lily amüsieren sich auch heute, trotz ihrer Erfolge, über ihren Status als Actionschauspielerin. „Meine Familie findet das Ganze immer noch zum Lachen. Ich war definitiv nie das Mädchen, von dem man dachte, dass sie eines Tages in Actionfilmen sein würde.“ In dem neuen Remake „Total Recall“ spielt Kate Beckinsale an der Seite von Colin Farrell und Jessica Biel eine äußerst taffe Frau: die Schurkin Lory Quaid. Die Rolle der Antagonistin hat Kate gut gefallen. „Ja, das war super. Ich finde es besonders gut, dass Lori nicht denkt, dass sie böse ist. Sie hält sich für die Heldin. Und sie ist so ein bisschen verrückt und ungebremst, das hat mir auch wirklich gefallen. Das einzig Negative ist, dass es ein bisschen einsamer ist, die Böse zu spielen.“

Wir finden, dass Kate Beckinsale eine super Action-Heldin ist. Dass sie sich dieses Genre früher gar nicht zugetraut hat und ihre Familie sich königlich darüber amüsiert, zeigt doch nur, was Kate Beckinsale für eine gute Schauspielerin ist.

Bildquelle: Gettyimages/Dave Hogan


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Madame_M am 24.08.2012 um 15:46 Uhr

    Kate Beckinsale ist einfach nur eine tolle Schauspielerin und wahnsinnig hübsch

    Antworten
  • LaLou am 24.08.2012 um 15:07 Uhr

    kate beckinsale kann wirklich alle rollen spielen!

    Antworten
  • MissSoundSo am 24.08.2012 um 11:24 Uhr

    Kate Beckinsale ist so cool!

    Antworten