Kate Moss wird nass gemacht

Das Phänomen „Ice Bucket Challenge“ greift weiter um sich. Sogar diejenigen, von denen man es am wenigsten erwartet hätte, stellen sich für den guten Zweck unter die Eisdusche. Auch Supermodel Kate Moss hat es jetzt erwischt.

Auch in der elitären Fashionbranche ist die eiskalte Erfrischungsdusche für den guten Zweck, die sogenannte „Ice Bucket Challenge“, mittlerweile angekommen. Nach „Vogue“-Chefin Anna Wintour und Brit-Designerin Victoria Beckham, die beide nicht unbedingt für ihren Humor bekannt sind, traf es nun auch Kate Moss.

Kate Moss bei einer Gala

Kate Moss nahm an der Ice Bucket Challenge teil

Dass die Supermodelikone immer für einen Spaß zu haben ist, ist kein Geheimnis und so dürfte sie die Nominierung auch nicht allzu sehr aus der Fassung gebracht haben. Ihre ganz persönliche „Ice Bucket Challenge“ bestritt Kate Moss im sexy schwarzen Bandeau-Bikini an einem Strand – es gibt sicherlich schlechtere Orte, um sich mit einem Kübel Eiswasser überschütten zu lassen.

Kate Moss meistert die Challenge mit Bravour

Mit tatkräftiger Unterstützung einiger Kinder, darunter auch ihre elfjährige Tochter Lila Grace, stürzte sich Kate Moss in die eiskalten Fluten, die die Kids aus Kübeln über sie gossen, und schien dabei mächtig Spaß gehabt zu haben. Die Chance, weitere Kollegen und Freunde zu nominieren, ließ sich Kate Moss natürlich auch nicht entgehen und so werden sich wohl als nächstes Liv Tyler, Jack Nicholson und Stararchitekt Nicholas Grimshaw mit Eiswasser überschütten lassen müssen – Kate Moss hat es sich schließlich gewünscht.

Kate Moss ist für jeden Spaß und jede kleine Party zu haben – kein Wunder, dass sie nicht nein zur „Ice Bucket Challenge“ sagen würde! Wir sind gespannt, welche Kreise die coole Charityaktion noch ziehen wird.

Bildquelle: Fernanda Calfat/Getty Images For amfAR


Schaut Euch das Video hier an!

Topics:

Kate Moss


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?