Kate Winslet: Über ihr Mutter-Dasein und Schönheitschirurgie

Kate Winslet versucht ihre Kinder aus dem Rampenlicht herauszuhalten

Kate Winslet ist gegen Schönheitschirurgie.

In der amerikanischen „Glamour“ äußert sich Kate Winslet dazu, wie sie ihre Kindheit als leicht moppeliges Mädchen, in Erinnerung hat: „Ich kann euch sagen, als ich noch schwer war, haben die Leute zu mir gesagt – und es war so ein zweitdeutiger Kommentar – sie haben gesagt: ʻDu hast so ein hübsches Gesicht’, nach dem Motto, ʻOh es ist eine Schande, dass du vom Hals abwärts fragwürdig bist.’“ Der Zeitschrift „The Reader“ soll die preisgekrönte Schauspielerin erzählt haben, wie sehr sie sich über den Oscar-Gewinn gefreut habe. Sie sei als Kind nie erfolgreich gewesen und habe selten etwas gewonnen. Daher habe sie sich in der Nacht, in der sie einen Oscar gewann, gefühlt, als gewinne sie alle Preise, die sie früher nicht gewonnen hat, auf einmal. Klingt, als zahlte sich für Kate Winslet nun alles aus, was sie in der Kindheit nicht gehabt hat.

Die schöne Schauspielerin hat heutzutage – im Gegensatz zu ihrer Kindheit – eine positive Einstellung zu ihrem Körper. Daher ist sie auch gegen Schönheitschirurgie: „Nein, ich habe noch nie so was ausprobiert… Ich habe keine Teile meines Körpers, die ich hasse oder mit denen einer anderen Person austauschen wollen würde oder die ich wünschte, in eine Fantasie-Version, von dem was sie sind, verwandeln zu können.“ Natürlich spricht „Glamour“ Kate Winslet auch auf ihre Trennung von Regisseur Sam Mendes an. Auch wenn die 36-jährige weiterhin nicht den Trennungsgrund verraten möchte, erklärt sie jetzt, wieso das so ist: „Ich warte nervös auf den Tag, an dem Mia [meine Tochter] [meinen Namen] googeln kann. Das ist der Grund, warum ich so vorsichtig bin, wenn Leute mich fragen: ʻAlso, was ist eigentlich zwischen dir und Sam passiert?’ Die Erklärung wird nie aus meinem Mund kommen. Nie.“ Ein Zeichen dafür, dass Kate Winslet möchte, dass ihre Kinder wie jedes andere Kind auch aufwachsen. Sie fügt hinzu: „Das größte Kompliment, das ich jemals für meine Kinder bekommen könnte, und ich kann sagen, dass das regelmäßig passiert, ist, wenn die Crew eines Flugzeugs zu mir sagt: ʻDeine Kinder sind wundervoll. Sie sind so gut erzogen.’ Jedes Mal wenn ich das höre, könnte ich anfangen zu weinen.“

Bildquelle: gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?