Katy Perry zeigt sich als goldener Käfigvogel

Dass Katy Perry immer für eine Kostümüberraschung gut ist, hat die „Roar“-Sängerin schon häufiger bewiesen. Für ihren Auftritt beim britischen „X Factor“-Finale hatte sich die 29-Jährige wieder einmal etwas ganz Besonderes ausgedacht, konnte damit aber nicht alle Zuschauer überzeugen.

Katy Perry bei X Factor

Katy Perry konnte nicht überzeugen

Ob als „All American Girl“, als Schneemann, als Erdbeerchen oder als sexy Weihnachtsfrau – Katy Perry liebt die Maskerade mit witzigen Outfits und tobt sich hier auch stets aus. Bei ihrem Auftritt beim Finale der britischen Version von „X Factor“ am Sonntagabend kam die Sängerin als goldener Vogel in einem Käfig von der Decke geschwebt! Wie die „Daily Mail“ berichtet, trug Katy Perry eine goldene Corsagenrobe mit interessanten Federdetails an den akzentuierten Hüft- und Schulterpartien, die an die Flügel eines Vogels erinnerten. Ein goldenes Haarband im Blätterdesign, goldene Farbe im Gesicht und goldene Heels rundeten das Outfit von Katy Perry à la goldener Greifvogel ab.

Katy Perry enttäuscht als goldener Vogel

Katy Perry bei X Factor

Katy Perry als Goldvogel

Während ihre Erscheinung und die Show durchaus beeindruckend war, konnte Katy Perry gesanglich aber offenbar nicht überzeugen. Die 29-Jährige performte ihren Hit „Unconditionally“ live, wobei sie laut „Daily Mail“ offenbar das eine oder andere gesangliche Defizit offenbarte. Besonders bei Twitter machten die Zuschauer des britischen „X Factor“-Finales ihrem Unmut Luft. „Katy hätte aus ihrem letzten Auftritt lernen und einfach Playback singen sollen!“, beschwerte sich etwa ein Twitter-Nutzer. Ein anderer fragte: „Welche Nummer müssen wir anrufen, um Katy Perry aus der Show zu wählen?“ Sogar Brian McFadden, Ex-Westlife-Star, beklagt sich via Twitter: „Ich liebe Katy Perry, aber ihr Livegesang lässt immer zu wünschen übrig. Trotzdem tolles Album!“

Uns mag der goldene Greifvogel-Look von Katy Perry auch nicht so recht gefallen. Zu viel, zu schrill, zu extravagant – ob die Kalifornierin damit etwa ihre mangelnden gesanglichen Qualitäten übertünchen wollte?

Bildquelle: Pascal Le Segretain / Getty Images / Facebook / XFactor

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?