Khloe Kardashian dementiert Gerüchte

Khloe Kardashian hat im Moment mit einigen Schlagzeilen zu kämpfen. Jetzt stellt sie auf Twitter die Gerüchte bezüglich einer Fruchtbarkeitsbehandlung klar.

Khloe Kardashian braucht keine Fruchtbarkeitsbehandlung.

Khloe Kardashian ist langsam genervt von den Gerüchten über sie.

Es wird einfach nicht ruhig um Khloe Kardashian. Fast täglich gibt es neue, schockierende Nachrichten über den Reality-Star. Erst kürzlich wurde behauptet, Robert Kardashian sei nicht ihr leiblicher Vater und sie somit keine „richtige” Kardashian. Doch diese Behauptung hat sich als falsch erwiesen. Khloe Kardashian gehört biologisch zu dem berühmten Familienclan. Nun machte ein neues Gerücht die Runde: Khloe Kardashian sei mit ihrem Ehemann Lamar Odom bei einem Arzt gewesen, um sich über eine Fruchtbarkeitsbehandlung zu informieren, nachdem sie gescheitert sein soll, von ihrem Mann schwanger zu werden.

Khloe Kardashian klärt ihre Fans via Twitter auf

Doch auch dieses Gerücht dementierte Khloe Kardashian. Wenn es so wäre, würde sie damit offen und ehrlich umgehen, sagt sie. Auf ihrer Twitterseite schreibt die 27-jährige: „Da es in letzter Zeit so viele Spekulationen gab, hier mein Statement: Zu diesem Zeitpunkt in meinem Leben gibt es für mich bisher keinen Grund an eine Fruchtbarkeitsbehandlung zu denken. Wenn ich es einmal tue, könnt ihr sicher sein, dass ich es laut von den Dächern schreien werde, aber zurzeit liegt es in Gottes Hand.“
Der Basketballspieler Lamar Odom und Khloe Kardashian sind seit 2009 verheiratet. Schon kurz nach ihrem großen Tag gab sie bekannt, dass sie gerne in einem Jahr Mutter werden würde. Dem „OK Magazine“ erzählte sie: „Wir wollen auf jeden Fall Kinder haben. Aber wir sind ja gerade erst verheiratet. Ich würde damit also gerne erst noch ein Jahr warten, ein schönes Haus finden und zur Ruhe kommen. Wenn ich aber doch plötzlich schwanger wäre, würde ich wohl auch vor Freude in die Luft springen.“

Wir wünschen Khloe Kardashian, dass sich die Gerüchteküche um sie langsam ausgebrodelt hat und sie sich wieder in Ruhe auf ihre Familienplanung konzentrieren kann. Vielleicht können wir ja schon bald über die Geburt ihres Kindes berichten…

Bildquelle: gettyimages

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?