Kim Kardashian: Erteilt ihr Kanye West ein Auftrittsverbot?

Kim Kardashian war kürzlich der Stargast auf dem Wiener Opernball von Bauunternehmer Richard Lugner. Leider war der Besuch für die Fernsehikone alles andere als erfreulich: So musste sie sich mit diversen Rassismusattacken gegen ihren Verlobten Kanye West auseinandersetzen. Kanye West selbst soll darüber so wütend sein, dass er Kim Kardashian jetzt ein regelrechtes Auftrittsverbot erteilte.

Kim Kardashian sollte der Stargast des Abends werden: Baulöwe Richard Lugner lud die 33-jährige Reality-TV-Ikone auf den berühmten Wiener Opernball ein, wo sich die Schönen und Reichen die Hand zum Tanz reichen. Doch für Kim Kardashian verlief der Abend leider alles andere als erfreulich.

Kim Kardashian in einem wunderschönen Ballkleid

Kim Kardashian sah bezaubernd aus, hatte aber keinen guten Abend

Als Kim Kardashian gemeinsam mit ihrer Mutter das Traditionfest besuchte, sollen einige Anwesende ihrem Verlobten Kanye West gegenüber das N-Wort benutzt haben und ein Gast soll sich sogar mit schwarzer Farbe das Gesicht bemalt haben. Kim Kardashian soll daraufhin recht schnell den Opernball verlassen haben. Als Kanye West davon erfuhr, schäumte er laut „Radar Online“ regelrecht vor Wut: „Er ist ausgerastet, als Kim ihm erzählte, dass jemand das N-Wort vor ihr benutzte und einer der Gäste sich das Gesicht schwarz angemalt habe.“ Kanye West soll sich daraufhin Konsequenzen überlegt haben.

Kim Kardashian: Keine bezahlten Auftritte mehr

Kim Kardashian war zwar selbst von ihrem Aufenthalt beim Wiener Opernball enttäuscht, aber auf Kanyes Wutattacke war sie dann wohl doch nicht vorbereitet. Laut Informationen von „Radar Online“ soll sie für ihren Besuch bei dem Traditions-Event zwar eine Gage von umgerechnet 360.000 Euro erhalten haben, doch Kanye West lässt sich davon scheinbar nicht beeindrucken. Ein Insider berichtete gegenüber „Radar Online“: „Es geht nicht ums Geld. Kanye erklärte ihr, dass sie keine bezahlten Auftritte mehr annehmen soll.“ Daher fragen sich nun viele Beobachter, ob Kim Kardashian ihre öffentlichen Auftritte nun mit ihrem Verlobten abstimmen muss.

Kim Kardashian und Kanye West sind scheinbar sehr enttäuscht über den Ausgang des Wiener Opernballs. Natürlich sind rassistische Anfeindungen nicht in Ordung, aber solche Probleme sind für die 33-Jährige sicherlich eher die Ausnahme. Kim Kardashian gleich ganze Auftritte zu untersagen, scheint dann doch mehr als übertrieben zu sein.

Bildquelle: Getty Images / Dimitrios Kambouris

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?