Kim Kardashian: Extreme Sicherheitsvorkehrungen für North!

Die frischgebackenen Eltern Kim Kardashain und Kanye West wollen in Bezug auf Töchterchen North keine Risiken eingehen und statten ihr neues Anwesen mit jeder Menge Kameras und Überwachungssystemen aus.

Kim Kardashain und Kanye West sind seit wenigen Wochen Eltern der kleinen North – und diese wollen die beiden Stars so gut wie nur möglich schützen. Deshalb haben sich Kim Kardashian und Kanye West jetzt auch ein neues Häuschen mit jeder Menge Sicherheitsvorkehrungen zugelegt!

Kim Kardashian in Gold

Kim Kardashian will ihre kleine Tochter schützen

Schon vor der Geburt ihres Töchterchens waren Kim Kardashian und Kanye West auf der Suche nach einem geeigneten Domizil für ihre kleine Familie – jetzt sollen die beiden endlich fündig geworden sein. Doch das neue Haus von Kim Kardashian und Kanye West muss erst noch einige Umbauten über sich ergehen lassen, bis die zwei Stars mit ihrem Baby einziehen wollen.

Kim Kardashain und Kanye West wollen ihre Privatsphäre schützen

Das neue Zuhause von North muss für Kim Kardashian (32) und Kanye West einfach perfekt sein: „Kim und Kanye werden endlich in ihre neue Villa umziehen. Innerhalb der nächsten zwei Wochen sollen letzte Arbeiten am Haus beendet sein. Es ist über 740 Quadratmeter groß und bietet einen kompletten Schutz der Privatsphäre, was vor allem ein großer Wunsch von Kanye (36) war. Das vorhandene Sicherheitssystem wurde noch einmal verbessert und Noris Kinderzimmer ist mit allerhand Überwachungskameras ausgestattet…Wenn es um Noris Sicherheit geht, macht Kanye keine Kompromisse. Kim hatte in der Vergangenheit mit Stalkern zu kämpfen, also wird nichts dem Zufall überlassen“, plauderte ein Insider gegenüber „Posh24.com“ über Kim Kardashian und Kanye West aus.

Bei diesen Sicherheitsvorkehrungen müssen wir wohl noch etwas länger warten, bis es den ersten Paparazzi-Schnappschuss der kleinen North West gibt. Doch wir gönnen Kim Kardashian und Kanye West natürlich ihre Privatsphäre und hoffen, dass Nori von verrückten Stalkern verschont bleibt!

Bildquelle: Jason Merritt/Getty Images


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Nettesbambi am 16.07.2013 um 07:35 Uhr

    Man kann ein Kind nicht rund um die Uhr behüten - das ist eher dann ein Gefängnis.

    Antworten