Kim Kardashian: Geburt ohne Lover Kanye West?

Geburten sind oft sogar für die härtesten Männer zuviel. Auch Skandal-Rapper Kanye West will angeblich nicht dabei sein, wenn Kim Kardashian ihr erstes gemeinsames Kind zur Welt bringt.

It-Girl Kim Kardashian und ihr Lover Kanye West erwarten zurzeit ihr erstes Baby. Der Rapper verkündete die frohe Botschaft vor kurzem ganz stolz bei einem seiner Konzerte und das Pärchen ist unzertrennlich. Bei der Geburt seines Kindes wird Kanye West allerdings trotz Vaterstolz vermutlich nicht an der Seite von Kim Kardashian sein, denn der Rapper ist zarter, als man denkt.

Kim Kardashian mit Pelz

Kim Kardashian wird bald Mutter

Trotz seines harten Images ist der Baby-Daddy von Kim Kardashian nämlich eigentlich alles andere als hart. Schon ein paar Tropfen Blut machen Kanye West zu schaffen: „Emotional möchte Kanye Kim während der Geburt Beistand leisten, aber er weiß einfach nicht, ob er das schafft“, verrät ein Informant aus dem Umfeld von Kim Kardashian und Kanye West im Interview mit dem „Closer“-Magazin. „Es ist ihm peinlich, aber Kanye kippt beim Anblick von Blut um. Und schon beim Gedanken daran, die Geburt anschauen zu müssen, wird ihm ganz anders. Im Grunde hat Kanye Angst, dass er Kim während der Geburt nur noch nervöser macht.“

Kanye West will, dass Kim Kardashian sich schont

Trotzdem möchte Kanye West ganz in der Nähe seiner Freundin sein, wenn Kim Kardashian ihr Kind zur Welt bringt. „Er hat vorgeschlagen, dass er draußen vor dem Entbindungszimmer wartet – aber Kim hat ihn im Scherz schon als Waschlappen abgetan“, verrät der Insider weiter. Statt auf ihren Freund wird Kim Kardashian dann auf die Unterstützung ihrer Schwestern Khloe und Kourtney zählen können. Bis dahin sollte sich das It-Girl allerdings noch etwas schonen, findet ihr Lover Kanye West. „Kanye hat Angst, dass sie sich zu viel zumutet“, erklärt ein Nahestehender gegenüber „HeatWorld.com“. „Aber das Problem ist, dass Kim nicht weiß, wie man einen Gang runterschaltet. Sie hat unermüdlich gearbeitet, um dorthin zu kommen, wo sie heute ist, und sie hat sich nie eine Auszeit gegönnt. Sie liebt es zu arbeiten, geht darin auf und hasst den Gedanken daran, nichts zu tun.“

Kaum zu glauben, dass ein harter Kerl wie Kanye West noch nicht einmal bei der Geburt dabei sein will. Er muss das Kind ja immerhin nicht selbst gebären. Des Job übernimmt ja schließlich seine Freundin Kim Kardashian.

Bildquelle: gettyimages / Pascal Le Segretain


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?