Kim Kardashian: Ging sie zu weit?

Kim Kardashian sieht sich nach der Veröffentlichung eines sehr freizügigen Bildes einem wahren Social Media-Shitstorm ausgesetzt.

Kim Kardashian twittert gerne

Kim Kardashian sorgt für Unmut

Kim Kardashian weiß als Reality-TV-Star natürlich, wie man sich gekonnt in Szene setzt. Auf den Shitstorm, der der Veröffentlichung ihres neuesten Twitter-Fotos folgte, war sie deshalb vermutlich nicht ganz vorbereitet.

Gestern zeigte Kim Kardashian der Welt via Twitter wieder einmal, was sie hat, und postete ein Bild, auf dem sie einen weißen Badeanzug trägt – und dieser ist so knapp geschnitten, dass er Kims Schokoladenseite nicht vollkommen verdecken kann (oder soll): ihren berühmten Po. Die Reaktionen auf das freizügige Bild ließen nicht lange auf sich warten – und fielen nicht alle so positiv aus wie die von Kanye West. Er retweetete das Bild von Kim Kardashian nämlich und schrieb: „MACHE MICH AUF DEN WEG NACH HAUSE.“

Kim Kardashian: Ein schlechtes Vorbild für Nori?

Kim Kardashian und ihr Po

Kim Kardashian zeigt ihren Po

Andere Twitter-Nutzer hatten über Kim Kardashian weitaus weniger nette Dinge zu sagen. Eine Userin schrieb: „Kim Kardashian, Du bist jetzt MUTTER. Ich glaube nicht, dass Bilder von Deinem Ar*** auf Instagram zu posten, angemessen ist.“ Wie „Radaronline“ berichtet, wurde Kim Kardashian von einigen ihrer Follower sogar als „abartig“ und „ekelhaft“ bezeichnet, ihr Po würde auf dem Bild „Übelkeit erregend riesig“ aussehen. Auch wurden Vorwürfe laut, dass Kim und Kanye „von sich selbst besessen“ sind und dass Kim Kardashian, die vor nur vier Monaten ihr erstes Kind zur Welt brachte und seitdem versucht, die Babypfunde loszuwerden, ein schlechtes Vorbild für ihre Tochter North sei.

Auch wenn wir den neuesten „Selfie“ von Kim Kardashian selbst alles andere als gelungen finden: Das, was sie wollte, hat die Neu-Mami erreicht, die ganze Welt spricht mal wieder über sie.

Bildquellen: Getty Images / Pascal Le Segretain – Twitter / Kim Kardashian


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?