Kim Kardashian ist stolz auf den Einsatz von Kanye West

Nach der mutmaßlichen Prügelei zwischen Kanye West und einem 18-jährigen Teenager, der Kim Kardashian beschimpft haben soll, sind die Wogen noch nicht geglättet. Auch wenn das raue Handgemenge noch ernsthaftere Konsequenzen für Rapper Kanye West nach sich ziehen könnte, ist seine Verlobte Kim Kardashian stolz auf ihren Kanye, der sie verteidigt hat.

Wie das amerikanische Promimagazin „RadarOnline.com“ berichtet, soll Kim Kardashian nach der unangenehmen Streiterei zwischen ihrem Verlobten Kanye West und einem 18-Jährigen Freunden gegenüber erwähnt haben, dass sie auf den Vater ihres Kindes stolz sei. Der war Kim Kardashian am Montag zur Hilfe geeilt, als sie bei ihrem Chiropraktiker von einem Teenager auf üble Weise beleidigt worden sein soll. Der Rapper und sein Widersacher gerieten dabei scheinbar in ein Wortgefecht, das kurze Zeit später eskalierte. Dabei soll Kanye West handgreiflich geworden sein.

Kim Kardashian kann sich auf Kanye West verlassen

Kanye West stärkt seiner Kim Kardashian den Rücken

Ein Insider berichtete „RadarOnline.com“, der Reality-TV-Star Kim Kardashian sei erleichtert gewesen, dass ihr Verlobter Kanye West so schnell zur Stelle gewesen sei, um ihr zu helfen. Der wütende 18-Jährige soll zuvor den Paparazzi, die Kim Kardashian verfolgten, rassistische Beleidigungen an den Kopf geworfen haben. „Kim erzählte ihren Freunden, dass sie sehr stolz auf Kanye ist, weil er für sie da war, als sie ihn brauchte“, erzählte der unbekannte Insider von den angeblichen Lobeshymnen auf Kanye West.

Kim Kardashian möchte beschützt werden

Bei ihrem Ex-Mann, dem Basketballspieler Kris Humphries, habe Kim Kardashian hingegen nie das Gefühl gehabt, dass er ihr den Rücken stärke. Kanye West hingegen sei in ihren Augen ein richtiger Mann, verriet der Insider „RadarOnline.com“: „Kim liebt es, dass ihr Mann sie beschützt.“ Dennoch muss Kanye West jetzt rechtliche Konsequenzen befürchten. So soll er sich erst beruhigt haben, als die Polizei eintraf. Bereits im letzten Jahr stand der Verlobte von Kim Kardashian vor Gericht, weil er einen Paparazzo angegriffen haben soll.

Mann hin oder her – Kanye West sollte akzeptieren, dass man nicht handgreiflich werden muss, um Konflikte zu lösen. Dennoch ist es verständlich, dass er Kim Kardashian, die immerhin die Mutter seines Kindes ist, beschützen wollte.

Bildquelle: gettyimages/Eugene Gologursky


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • morgenlandstern am 16.01.2014 um 08:05 Uhr

    Wenn es um die Sicherheit seiner Familie geht, kennt Kanye West nichts...ich finde es gut, dass er Kim Kardashian beschützt.

    Antworten
  • shakira89 am 15.01.2014 um 11:30 Uhr

    Kim Kardashian sucht sich aber auch immer so komische Typen. Ich find sie total hübsch, hätte sie sich mal was anderes genommen

    Antworten