Kim Kardashian: Muttermilch gegen Schuppenflechte

Wenn dieser Vorfall mal nicht an den Skandal-Auftritt von Ramona Drews erinnert: Kim Kardashian ließ sich jetzt vor laufenden Kameras von ihrer Schwester Kourtney Kardashian mit Muttermilch bespritzen.

Kim Kardashian und ihre Familie scheinen die Grenzen des guten Geschmacks definitiv nicht zu kennen. Um ihre lästige Schuppenflechte loszuwerden, setzt It-Girl Kim Kardashian jetzt auf eine eher ungewöhnliche Behandlungsmethode und lässt sich mit Muttermilch von ihrer älteren Schwester Kourtney bespritzen – vor laufenden Kameras!

Kim Kardashian in einer blauen Robe

Kim Kardashian ist einfach nichts peinlich

Wie praktisch, dass die älteste Schwester von Kim Kardashian, Kourtney Kardashian, erst im September Mutter der kleinen Penelope Scotland wurde, die sie selbstverständlich in Anwesenheit von TV-Kameras zur Welt brachte. Somit konnte Kim Kardashian jetzt von der Muttermilch ihrer Schwester profitieren, welche ihrer Schuppenflechte auf den Leib rücken sollte.

Kim Kardashian wird selbst bald Mutter

In der neuen Reality-Show „Kourtney & Kim Take Miami“ beugt sich die 33-jährige Kourtney über das Bein ihrer Schwester Kim Kardashian, presst Muttermilch aus ihren Brüsten und behandelt damit die Schuppenflechte der schwangeren Reality-Beauty – ohne jegliches Schamgefühl! Weil Muttermilch entzündungshemmend wirkt, hofft Kim Kardashian damit ihre fiese Schuppenflechte los zu werden. Da Kim Kardashian gerade selbst zum ersten Mal Mutter wird, dürfte sich die 32-Jährige schon bald selbst behandeln können.

Kim Kardashian und ihr Clan wissen eben, wie man im Gespräch bleibt. Ob die Muttermilch-Therapie hilft, bleibt allerdings abzuwarten!

gettyimages / Alberto E. Rodriguez


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Kaenguru123 am 28.01.2013 um 12:44 Uhr

    Ist ja ok, wenn Kim Kardashian das ausprobiert mit der Muttermilch, aber muss sie immer alles im TV präsentieren?

    Antworten