Kim Kardashian und Familie sind doch nicht böse

Kim Kardashian und family sorgen mal wieder für Wirbel: Angeblich sollen sie Arbeiter furchtbar ausgebeutet haben. Stimmt aber gar nicht, sagen die Kardashians selbst.

Kim, Khloe und Kourtney Kardashian und Kris Jenner

Kim Kardashian mit Khloe, Kourtney und Kris Jenner: Gemeinsam erfolgreich!

Dass Kim Kardashian samt Mutter, Schwestern, Bruder öfters mal die Schlagzeilen belagert, ist ja kein Geheimnis. Manchmal im Positiven – wenn sie sich zum Beispiel auf Haiti sozial engagiert. Manchmal im Negativen – wenn ihr zum Beispiel nachgesagt wird, dass sie eigentlich nur zum Shoppen nach Haiti gekommen ist. Manchmal mit frohen Botschaften – wenn sie zum Beispiel Kris Humphries heiratet. Und manchmal mit traurigen Botschaften – wenn die Ehe zum Beispiel ganz schön schnell wieder geschieden wird. Es ist also ein Auf und Ab im Leben, Lieben und Ruhm der Kim Kardashian.

Nun waren mal wieder die negativen Schlagzeilen an der Reihe: „Radar Online“ meldete, dass laut einer Menschenrechtsgruppe die Waren, die Khloe, Kourtney und Kim Kardashian vertreiben, unter furchtbaren Bedingungen in China produziert werden. Es handele sich also um einen wahren Ausbeuterbetrieb, mit dem die Familie Kardashian ordentlich Kohle macht.

Kim Kardashian ist empört über die Unterstellung

Angeblich wurde die Kleidung des Kardashian-Labels von einem Klamottenhersteller produziert, der seinen Arbeitern gerade mal acht Cent pro Kleidungsstück zahle. Die Arbeitnehmer, die für Kris Jenner Kollection und Shoe Dazzle, von Kim Kardashian mitbegründet, tätig seien, würden 84 Stunden die Woche arbeiten und einen US-Dollar pro Stunde dabei verdienen.

Wie die Familie Kardashian nun aber „E! Online“ gegenüber berichtete, sind die Anschuldigungen falsch. Sie nähmen diese Vorwürfe „sehr ernst“, hieß es von Seiten Kim Kardashian & Co. Aber diese Geschichte sei nicht wahr.

Also doch kein Ausbeuterbetrieb? Hätte ja auch nicht zum Bild der wohltätigen Kim Kardashian auf Haiti gepasst! Andererseits: Irgendwie passt bei dieser Familie so einiges nicht zusammen… zumindest, wenn man den stetig wechselnden Schlagzeilen glauben darf.

Bildquelle: gettyimages


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • tomatencreme am 22.12.2011 um 14:19 Uhr

    Hm ob man das so glauben soll, was die Kardashians erzählen...

    Antworten