Sorgerechtsstreit?

Kourtney Kardashian kämpft um das alleinige Sorgerecht

Kourtney Kardashian kämpft um das alleinige Sorgerecht

Dass dies keine Trennung wie aus dem Bilderbuch wird, war nach dem angeblichen Betrug von Scott Disick bereits zu vermuten. Jetzt will Kourtney Kardashian ihrem untreuen Ex das Sorgerecht für die drei gemeinsamen Kids Mason, Penelope und Reign entziehen. Handelt die älteste Kardashian-Schwester überstürzt?

Kourtney Kardashian auf einem Fashionevent
Kourtney Kardashian hat genug

Dass Kourtney Kardashian verletzt ist, ist nach dem vermeintlichen Schäferstündchen von Scott Disick mit seiner Ex Chloe Bartoli mehr als verständlich. Doch jetzt geht es um mehr als um den verletzten Stolz der Kardashian-Schwester: um das Sorgerecht für Mason, Penelope und den sechs Monate alten Reign. Wird Kourtney Kardashian Scott Disick die Kinder wegnehmen?

Laut „HollywoodLife“ kämpft Kourtney Kardashian bereits um das alleinige Sorgerecht für ihre drei Kids. „Für Kourtney war es das. Sie ist ein für allemal mit ihm durch und sie ist endlich bereit, es auch durchzuziehen. Im Gespräch ist, dass sie für das alleinige Sorgerecht kämpfen will – und warum sollte sie nicht? Scott ist nicht einmal dazu fähig, sich um sich selbst zu kümmern, geschweige denn um drei Kinder!“, weiß ein Insider aus dem Umfeld von Kourtney Kardashian gegenüber dem US-Portal zu berichten.

Kourtney Kardashian: Es ist definitiv aus!

Scott Disick bei der WM
Scott Disick macht weiter Party

Und wie reagiert Scott Disick auf diesen Schachzug von Kourtney Kardashian? Anstatt Reue zu zeigen und sich liebevoll um seine Kinder zu kümmern, soll der mutmaßliche Schwerenöter jetzt den dritten Geburtstag seiner Tochter Penelope geschwänzt haben und laut „HollywoodLife“ keine Anstalten machen, mit den Partyexzessen aufzuhören. „Scott betrinkt sich immer noch ständig und es macht nicht den Anschein, als würde er bald damit aufhören“, weiß eine weitere Quelle über das Partyverhalten von Scott Disick zu berichten. „Die Tatsache, dass er den Geburtstag seiner Tochter versaut hat, macht Kourtney nur noch wütend. Und er hat seit Tagen nicht mit Kourtney gesprochen.“

Sollte Kourtney Kardashian tatsächlich das alleinige Sorgerecht einfordern, ist sie wohl absolut im Recht. Immerhin kann ein Betrunkener nicht auf drei kleine Kinder aufpassen. Dennoch ist es bestimmt das Beste für die Kids, wenn sie ihren Vater auch weiterhin sehen dürfen – Voraussetzung dafür wäre jedoch die Einsicht von Scott Disick.

Bildquellen: Bild 2: gettyimages/John Sciulli
Bild 2: gettyimages/Andrew H. Walker

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich