Kristen Stewart – Ich wollte ihr eine runterhauen

Kristen Stewart konnte ihre Double-Puppe für Breaking Dawn nicht leiden. Diese machte Kristen aggressiv und ließ sie fast gewalttätig werden. Zum Glück war sie mit diesen Gefühlen aber nicht allein.

Wie in den ersten Twilight Filmen spielt Kristen Stewart auch im ersten Teil von Breaking Dawn wieder die Figur der Bella Swan. Doch dieses Mal ist Bella Swan schwanger, und zwar mit einem Wesen, das Halb Mensch und Halb Vampir ist. Da dieses an den Lebenskräften zehrt, musste Kristen Stewart dafür einige Kilo abnehmen, um überzeugend zu wirken. Um die junge Schauspielerin aber nicht zu sehr zu strapazieren, wurde für spezielle Szenen eine lebensechte, aber abgemagerte Puppe hergestellt. Allerdings nicht zur vollen Zufriedenheit von Kristen Stewart.

Kristen Stewart in einem Glitzerkleid

Kristen Stewart – hier ganz freundlich und nicht aggressiv

Als die 22-Jährige die Puppe sah, wurde sie sogar richtig aggressiv und wäre am liebsten handgreiflich geworden. Im Interview mit Bravo sagt sie: “Als ich sie das erste Mal sah, wollte ich sie komischerweise schlagen! Ich weiß, die meisten fanden das Teil echt gruselig! Aber ich wollte ihr eine runterhauen – weil sie mir so ähnlich sah!”

Kristen Stewart mochte ihre Puppe einfach nicht.

Doch nicht nur Kristen war von ihrer Puppe nicht überzeugt. Auch ihrem Freund, dem Teenie-Schwarm Robert Pattinson war das Duplikat nicht ganz geheuer. Trotzdem gab er schauspielerisch sein bestes und küsste die Puppe sogar richtig für eine Filmszene. Sicherlich eine Szene, die der echten Kristen Stewart nicht gefallen hat.

Als Breaking Dawn-Schauspielerin hat man es nicht leicht! Auf jeden Fall sind wir beruhigt, dass Kristen Stewart und Robert Pattinson im wahren Leben aus Fleisch und Blut sind.

Bildquelle: gettyimages / AFP


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?