Lady Gaga: Ist sie eine einsame Diva?

Lady Gaga hat gerade nicht wirklich Grund zur Freude: Zum einen wird ihr vorgeworfen, dass sie mit ihrer Extravaganz nur noch nervt und zum anderen, dass sie ihre Assistentin dazu gezwungen haben soll, bei ihr im Bett zu schlafen.

Jennifer O’Neill war beinahe sieben Jahre lang die engste Vertraute von Lady Gaga. Nun wirft gerade diese Frau der exzentrischen Pop-Prinzessin vor, eine einsame Diva zu sein. So habe Lady Gaga ihre Assistentin unter anderem gezwungen, bei ihr im Bett zu schlafen.

Lady Gaga eine Diva?!

Lady Gaga ist von ihrer ehemaligen besten Freundin ziemlich enttäuscht!

„Ich stand ihr praktisch 24 Stunden zur Seite, sieben Tage die Woche“, erklärt die ehemalige Assistentin. „Das beinhaltete, in demselben Bett mit ihr zu schlafen, weil sie nicht alleine sein wollte“, lästert O`Neill über Lady Gaga. Für all die 7168 unbezahlten Stunden fordert Jennifer O’Neill nun 380.000 Dollar von Lady Gaga.

Lady Gaga: Meine Assistentin war in Wirklichkeit meine beste Freundin

Das „Bett teilen“ habe Jennifer O’Neill sogar als Teil des Vertrages angesehen. „Anders als die anderen Tour-Mitglieder hatte ich kein eigenes Hotelzimmer. Ich wurde nicht gefragt, ob ich eines haben wolle“, so die Assistentin. „Ich hatte keine Privatsphäre, keine Chance, mit jemandem aus meiner Familie oder irgendwelchen Freunden zu reden. Ich konnte gar nichts machen.“ Lady Gaga habe sich zudem wie eine richtige Diva aufgeführt: „Mitten in der Nacht weckte sie mich, damit ich die DVD wechselte, weil sie sie nicht länger ansehen wollte. Sie war nicht in der Lage, selbst aufzustehen und durch den Raum zu laufen. Weil sie mich ein paar Mal nicht telefonisch erreichen konnte, war Lady Gaga ziemlich wütend.“ Bei diesem Szenario bezieht sich die ehemalige Assistentin von Lady Gaga auf die „The Monster Ball Tour“ von 2010.
Nun hat sich auch Lady Gaga zu den Vorwürfen zu Wort gemeldet. „Jedermanns Schlagzeilen müssen aktualisiert werden. ‘Ehemalige Assistentin’ ist eigentlich ‘meine beste Freundin aus New York seit meinem 19. Lebensjahr’. Das tut weh“, twitterte die 26-Jährige. Schon während einer Anhörung hatte Lady Gaga kein gutes Wort für Jennifer O’Neill übrig: „Jennifer ist eine verdammte Schlampe, die mich für Geld verklagt, das sie gar nicht verdient hat. Sie wusste genau, worauf sie sich einlässt. Dieser ganze Fall ist Bullshit.”

Dass Lady Gaga eine Diva ist, ist ja wirklich nichts Neues. Uns hätte vielmehr überrascht, wenn Lady Gaga für die Asstistentin die DVDs hätte wechseln müssen.

Bildquelle: Tim Whitby/Getty Images

Topics:

Lady Gaga


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • NewYork am 05.02.2013 um 11:59 Uhr

    lady gaga muss doch eien diva sein- das gehört zu ihrem image...

    Antworten