Lady Gaga: Tony Benett rettete ihr das Leben

Erst kürzlich gab Lady Gaga die Schocknachricht bekannt, dass sie während dem Beginn ihrer Karriere sexuell missbraucht wurde. Nun enthüllte die Sängerin, dass sie in den schweren Zeiten sogar mit dem Gedanken an Selbstmord spielte.

„Es gab viele Situationen mit Männern zusammen im Studio, die einfach niemandem wünsche“, verriet Lady Gaga erst kürzlich der britischen Zeitung „The Times“. Die Sängerin musste laut eigenen Angaben während ihrer Laufbahn mehrfach sexuellen Missbrauch über sich ergehen lassen. Was für schlimme Narben die Ereignisse in der Seele von Lady Gaga zurückgelassen haben, offenbarte die Sängerin nun in einem Interview mit dem „Stern“.

Lady Gaga wollte sich das Leben nehmen

Lady Gaga wurde von Tony Benett aus ihren Depressionen gerettet

Lady Gaga spielte während dieser schlimmen Zeit sogar mit dem Gedanken, sich das Leben zu nehmen. „Zum Schluss ging es viel zu viel um Geld und nicht mehr um Musik. Gaga war eine Geldmaschine geworden. Man hat mich wie eine Marketingmaschine behandelt, wie eine Strategie. Die Musikindustrie hat mich aufgefressen und eingeengt“, erzählte die Sängerin dem „Stern“. Nach ihrer Verletzung an der Hüfte sei es für Lady Gaga besonders schlimm gewesen: „Ich lag in meinem Krankenhausbett und fühlte mich wie eine Kuh. Ich hatte die ganze Zeit Milch gegeben und war gemolken worden, aber als ich krank wurde und keine Milch mehr geben konnte, da sagten sie nur: ,Ruft uns an, wenn die Kuh wieder gesund ist`!

Lady Gaga: Jazz-Legende Tony Benett gab ihr wieder Hoffnung

„Ich hatte das Träumen verloren. Ich wollte nicht mehr leben“, beschreibt Lady Gaga ihren damaligen Zustand. Doch dann erschien ihre Rettung in Form von Jazz-Legende Tony Benett. „Er akzeptierte mich so, wie ich bin. Er hat mich als Sängerin und Musikerin wieder ernst genommen, mich zu meinen Wurzeln zurückgeführt, dem Jazz.“ Dank der gemeinsamen Arbeit am Album „Cheek To Cheek“ hat Lady Gaga ihre Depressionen nun wieder unter Kontrolle und ist stärker denn je: „Jetzt bin ich Teflon-Gaga. An mir prallt alles ab.“

Die als Frohnatur bekannte Lady Gaga litt lange Zeit unter schweren Depressionen. Tony Benett rettete sie aus dem Sog und gab ihr die Lust auf das Leben zurück: „Mama-Monster“, wie die Sängerin liebevoll von ihren Fans genannt wird, ist stärker denn je und hat gelernt, sich von ihrem schlechten Umfeld loszusagen.

Bildquelle: Photo by Mark Renders/Getty Images

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?