Leighton Meester doch nicht von Mutter verklagt

Wer so eine Mutter hat, braucht keine böse Stiefmutter mehr: Constance Meester wollte ihre berühmte Tochter Leighton Meester auf Unterhalt verklagen. Nun zieht sie die Klage jedoch zurück.

Leighton Meester als Blair Waldorf

Leighton Meester spielt eine Tochter aus reichem Hause. Sie aber verdient ihr Geld selbst.

Leigthon Meester ist in den letzten Jahren durchweg auf Erfolgskurs: Als Blair Waldorf in der Serie „Gossip Girl“ konnte die Schauspielerin nicht nur jede Menge Fans gewinnen, sondern auch jede Menge Geld verdienen. Schön für sie – könnte man meinen. Doch gerade ihre Mutter, die sich über den Ruhm ihrer Tochter als allererstes freuen sollte, kam ihr nun in die Quere.

Leighton Meester hat keine Verpflichtungen mehr

Constance Meester wollte das hübsche und reiche Töchterlein auf Unterhalt verklagen. Ihre Begründung? Sie habe die Karriere von Leighton Meester vor ihr „eigenes Glück“ gestellt. Was auch immer das heißen soll. Und ist es nicht irgendwie auch ganz normal, dass eine Mutter ihre Tochter unterstützt? Und wenn die Tochter dann – möglicherweise ja dank ihrer Unterstützung – Erfolg hat, sollte das nicht Lohn genug für die Mühen sein?

Nö. Offenbar nicht. Findet zumindest Constance Meester und forderte Lohn in barer Münze. Zudem habe Leighton Meester zahlreiche getroffene Vereinbarungen gebrochen. Die „Gossip Girl“-Schauspielerin allerdings wehrte sich gegen die Klage mit der Begründung, dass ihre Mutter ihr Vormund sei und nicht sie der ihrer Mutter. Daraufhin zog Constance die Klage nun wieder zurück.

Wie „The Hollywood Reporter“ berichtete, stellte Leighton Meester zugleich einen Antrag, dass sämtliche vertragliche Verpflichtungen gegenüber ihrer Mutter gelöst werden sollten. Auch dem wurde stattgegeben. Schön ist das nicht, wenn innerhalb der Familie so um Geld gezankt wird. Ob die beiden sich wenigstens etwas zu Weihnachten schenken? Oder fiele das auch in die Kategorie „Verpflichtung“?

Bildquelle: gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • tomatencreme am 13.12.2011 um 17:41 Uhr

    Gott ey, was hat die arme Leighton Meester für ne Mutter...

    Antworten